Freizeittipps für Düsseldorf : Wochenende!

Es ist so weit – endlich! Wir können die vierte Kerze auf den Adventskranz anzünden. Bevor am Montag aber die Heiligabend-Besinnlichkeit beginnen kann, dürfte für viele Menschen noch ein hektischer Einkaufssamstag bevorstehen. Gut, dass es Alternativen gibt. Hier einige Tipps.

Es ist so weit – endlich! Wir können die vierte Kerze auf dem Adventskranz anzünden. Bevor am Montag aber die Heiligabend-Besinnlichkeit beginnen kann, dürfte für viele Menschen noch ein hektischer Einkaufssamstag bevorstehen. Gut, dass es Alternativen gibt. Hier einige Tipps.

Hüpfen auf Trampolinen Mal richtig drauflos hüpfen, ohne mit dem Kopf an die Zimmerdecke zu stoßen: das können sportliche Leute im  AirHop-Trampolinpark an der Fichtenstraße 47-49. Erwachsene sind willkommen, aber für Kinder ab zwei Jahren gibt es morgen von 10 bis 11 Uhr einen abgesperrten Bereich, in dem sich die Minis in Begleitung ihrer Eltern auf den Trampolinen austoben können.

Wie verteidigen sich die Tiere? Die einen brauchen sie zur Verteidigung, die anderen, um nicht zu verhungern, manche auch nur als Statussymbol: Die Waffenkammer der Tiere ist groß. Wer genauer hinsehen möchte bei Spinnen, Skorpionen und Schlangen, geht heute um 15 Uhr in den Aquazoo an der Kaiserswerther Straße 380. Zu bestaunen gibt es Zähne und Stacheln, Zangen und Hörner. Und vielfach haben Tiere starke Gifte entwickelt. Auf Info-Tischen stehen Naturobjekte, und auch lebende Tiere werden gezeigt. Ein Experte beantwortet Fragen.Abgesehen vom Eintritt fallen keine Kosten an. Für die ganze Familie. Ohne Anmeldung.

Ponyreiten „Fafas Ponyranch“ ist ein kleiner Stall in Düsseldorf-Bilk, und er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ponys aus schlechter Haltung oder mit einem Handicap ein neues Zuhause zu geben. Für heute von 14 bis 16 Uhr lädt das Team zu einem Weihnachtsponyreiten ein. Jeder Tierfreund ist willkommen, es gibt auch Grillwurst, Glühwein, Kakao, ein kleines Feuer. Wo: an der Volmerswerther Straße 153a.

Führung durch das Schifffahrtmuseum Fast alle Jahre wieder tritt der Rhein zum Jahreswechsel über die Ufer. Spektakuläre Wasserstände wie in den 1990er Jahren bereiten den Anwohnern große Probleme. Im vergangenen Jahr reichte zum Beispiel auch ein leicht erhöhter Pegel aus, um den unteren Gewölbekeller des Schlossturms zu fluten. In früheren Jahrhunderten trafen die ungebändigten Wassermassen die Anwohner noch härter. Wie dies aussah und welche Gegenmaßnahmen getroffen wurden, erfahren Teilnehmer bei einer Führung morgen um 15 Uhr durch das Schifffahrtmuseum im Schlossturm auf dem Burgplatz.

Tiere gucken im Wildpark Eingebettet in den Grafenberger Wald ist der Wildpark mit seinen rund 100 Tieren insbesondere für Familien ein attraktives Ausflugsziel, das nicht einmal Eintritt kostet. Geöffnet ist der Wildpark zurzeit von 9 bis 16 Uhr. Anfahrt bis Parkplatz an der Rennbahnstraße oder mit den Straßenbahn U73, U83, 709 bis Haltestelle „Auf der Hardt“, von dort 15 Minuten Fußweg.

Shows im Apollo Im Varieté an der Rheinuferpromenade gibt es am Wochenende Shows für Klein und Groß. Heute und morgen jeweils um 10.30 Uhr ist „Ritter Rost feiert Weihnachten“ zu sehen. Kinder werden sicher ihre große Freude haben. Erwachsene hingegen dürften sich auf „Legends of Entertainment“ freuen. Die Show mit viel Live-Musik und Varieté ist unter anderem heute um 16 und um 20 Uhr sowie morgen um 14 und um 18 Uhr zu sehen. Karten gibt es bei www.westticket.de.

Eishockey Die Spieler der Düsseldorfer EG schnüren sich heute um 16.30 Uhr die Schlittschuhe, um gegen die Mannschaft der Eisbären Berlin aufs Eis zu treten. Wer die Sportler mit großem Jubel unterstützen möchte, kann dies im ISS Dome an der Theodorstraße in Rath tun. Karten gibt es ab 11 Euro.

Spaziergang am Rhein Nach dem hektischen Samstag und vor Heiligabend am Montag herrscht am Sonntag noch einmal angenehme Ruhe in der Stadt. Gute Gelegeheit für einen Spaziergang auf der Rheinuferpromenade. Ein Abstecher zum Weihnachtsmarkt in der Altstadt kommt da gelegen ebenso wie eine Fahrt mit dem Riesenrad. Aber Schnee sollte an diesem Wochenende wegen des milden Wetters niemand erwarten.

Mehr von RP ONLINE