Freizeittipps für Düsseldorf: Wochenende!

Freizeittipps für Düsseldorf: Wochenende!

Die Zeit scheint zu rasen – morgen ist schon der Zweite Advent. Wer trotz Shopping und Keksebacken etwas Zeit hat, erhält hier die Freizeittipps für das Wochenende.

Die Zeit scheint ja zu rasen – morgen ist schon der zweite Advent. Wer trotz Shopping und Keksebacken etwas Freizeit hat, erhält hier die Tipps für das Wochenende.

Einkaufen Trödelmärkte sind ja bisweilen kuriose Angelegenheiten. Statt viel Geld auszugeben, geht es eher um Schnäppchenmachen, ums Handeln und darum, Kontakte zu pflegen. Ein beliebter Ort dafür ist heute der Trödelmarkt auf dem Aachener Platz. Er öffnet gegen 8 Uhr und wird wieder viele Kunden und Stöbernde anlocken. An den zahlreichen Ständen und Buden erwartet den Kunden alles, was er braucht oder einfach nur haben möchte: Haushaltswaren, Bücher, CDs, Filme, Obst, Fahrräder und Werkzeug. Live-Musik gibt es ab 11.30 Uhr.

Wer bis etwa 16 Uhr noch nicht genug gekauft hat, kann vom Aachener Platz ins Boui Boui gehen. In dessen Hallen an der Suitbertusstraße 149 öffnet um 17 Uhr der Nachtflohmarkt. Es gibt Kleidung, Schmuck, Bücher, Schuhe und allerhand andere Dinge aus dem Haushalt, dem Kleiderschrank oder Hobbykeller. Eintritt: drei Euro.

Morgen laden die Händler, Boutiquen, Geschäfte und Kaufhäuser der Innenstadt zum verkaufsoffenen Sonntag ein – von 13 bis 18 Uhr. Tipp: Das Auto zu Hause oder am Stadtrand stehen lassen, um dann mit den Bahnen weiter zu fahren. Freie Parkplätze dürfte es kaum geben.

Haie gucken im Aquazoo Keine Angst vor scharfen Zähnen: Wie groß ist die Hai-Gefahr im Meer? Wie jagen Haie? Und wie pflanzen sie sich fort? Bei einer Info-Aktion heute um 15 Uhr im Aquazoo werden Naturobjekte und lebende Tiere unter fachkundiger Leitung vorgestellt. Abgesehen vom Eintritt fallen keine zusätzlichen Kosten an. Die Aktion ist für die ganze Familie und ohne Anmeldung. Wer vorher oder hinterher mehr sehen möchte, kann noch eine Runde durch den Aquazoo an der Kaiserswerther Straße 380 drehen.

  • Freizeittipps für Düsseldorf : Die Freizeittipps für das Wochenende
  • Düsseldorf : Freizeit-Tipps für das Oster-Wochenende

Sauna-Tag Die kalten Tage machen Lust auf Sauna und Wellness. Für alle, die mit dem Thema Sauna noch nicht in Berührung gekommen sind und für diejenigen, die mehr über das Saunieren erfahren möchten, bietet die Suomi-Sauna im Familienbad Niederheid an der Paul-Thomas-Straße 35 eine 90-minütige Sauna-Schulung mit dem Namen „Saunieren – aber richtig!“. Der Saunameister wird die Effekte eines Saunabesuchs erläutern und Tipps zum richtigen Ablauf geben. Dann heißt es: in der Saunakabine die erholsame Wärme genießen. Beginn dieser heißen Aktion ist heute, 15 Uhr. Eintritt: 18 Uhr.

Familientag im Museum In der Kunsthalle am Grabbeplatz gibt es morgen von 11 bis 18 Uhr einen großen Familientag. Auf dem Programm stehen unter anderem Aktionen wie eine Familienführung zu den Ausstellungen Harald Szeemann mit anschließender praktischer Arbeit für Kinder ab 6 Jahren. Der Eintritt am Familientag ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Feiern an der Ratinger Eine große Weihnachtsfeiersause gibt es heute Abend im Schlösser Quartier Bohème & Henkel-Saal an der Ratiniger Straße 25. Ab 22 Uhr öffnen sich die weihnachtlichen Tore zur Tonight-Christmas-Edition. Ob schick oder im bequemen Party-Outfit: Hauptsache, alle haben Lust zu tanzen. Die DiscJockeys Dave Kurtis und Dimi Hendrix legen Partysounds auf für eine lange Nacht, außerdem sollen zahlreiche Specials für Überraschungen sorgen. Eintritt: 10 Euro.

DEG Hat es das Team der Düsseldorfer Eislauf Gemeinschaft DEG drauf, morgen um 16.30 Uhr die Truppe vom ERC Ingolstadt zu besiegen? Wer das Match live sehen möchte, geht in den ISS Dome an der Theodorstraße. Karten gibt es ab 11 Euro.

Lieblingsplatte Heute startet im Zakk an der Fichtenstraße 40 die Konzertreihe „Lieblingsplatte“. Sechs deutsche Bands treten auf und spielen jeweils ein ausgewähltes Album. Den Beginn macht die Gruppe Male, die ihr Album „Zensur und Zensur“ (1979) vorstellt. Beginn ist um 20.30 Uhr, AK-Karten kosten 30 Euro.

Mehr von RP ONLINE