Glühwein-Rundgang auf dem Weihnachtsmarkt in Düsseldorf

Weihnachten in Düsseldorf : Hier glüht es sich am schönsten

Jede Woche finden Sie hier Freizeit-Tipps zu einem Thema. Dieses Mal gehen wir Glühwein trinken.

Wenn man an jedem Glühwein-Stand auf dem Weihnachtsmarkt Halt machen würde, käme man wohl nicht sehr weit. Hier unser Vorschlag für einen besonders malerischen Glühwein-Rundgang:

Oben Die beste Aussicht beim Heißgetränk hat man auf dem selbsternannten „höchsten Glühweinstand Düsseldorfs“ auf der Dachterrasse des Dreischeibenhauses vom Restaurant Phoenix. Am Freitag und Samstag können Besucher für einen Eintritt von neun Euro inklusive eines ersten Glühweins die Aussicht ein letztes Mal in diesem Advent genießen. Geöffnet ist die Terrasse immer von 17 bis 21 Uhr.


An der Eisbahn Wieder unten angekommen, geht es weiter zum Corneliusplatz für eine wahrlich gute Kombi: Glühwein trinken, während andere sich auf der Eisbahn anstrengen. In der DEG-Winterwelt kostet ein Glühwein 3,50 Euro (plus Pfand), die kleine Winter-Stadt ist noch weit nach Weihnachten geöffnet, und zwar noch bis zum 27. Januar.

Im Licht Weiter geht es zu einem Treffpunkt für Romantiker: zum Pavillon auf dem Engelchenmarkt. Im Zentrum des Heinrich-Heine-Platzes kommt man beim Glühwein in dem mit hunderten Lichtern dekorierten Pavillon so richtig in Weihnachtsstimmung. Auch hier kostet der Becher 3,50 Euro plus Pfand.

Beim Winzer Die letzte Station unseres Rundgangs befindet sich am Marktplatz, wo das Weingut Herbert Engist Winzerglühwein ausschenkt – zweifellos einer der besten Glühweine auf dem Weihnachtsmarkt. Kosten: 3,50 Euro plus Pfand.

Mehr von RP ONLINE