Tischtennis: Damen des TV Voerde verlieren erstmals in dieser Saison

Tischtennis : Damen des TV Voerde kassieren die erste Saison-Niederlage

Der NRW-Ligist verliert mit 5:8 beim TTC Bärbroich. Wichtige Siege feiern der TV Bruckhausen und TV Voerde in der Landesliga der Herren.

Jetzt hat es auch die Damen des TV Voerde erwischt. Nach sieben Siegen in Folge unterlag der Spitzenreiter der Tischtennis-NRW-Liga nach seinem 8:5-Erfolg am Freitag in Holzbüttgen tags darauf beim TTC Bärbroich mit 5:8. Positiv überraschten beide Herren-Landesligisten. Der TV Voerde besiegte den TTC Homberg mit 9:7, während der TV Bruckhausen sich mit 9:5 gegen den TV Mehrhoog durchsetzte.

Damen-NRW-Liga Zunächst hatte der TV Voerde an Allerheiligen noch bei der DJK Holzbüttgen III einen 8:5-Erfolg gefeiert. „Doch auch diese Mannschaft gehört zu den stärkeren der Liga“, sagte TVV-Spielerin Marion Schmidt, die ein Einzel und zusammen mit der im Einzel dreimal siegreichen Jutta König ihr Doppel gewonnen hatte. Herrmann/Urban sowie Iris Herrmann (2) steuerten die restlichen Zähler bei.

Am Samstag dagegen musste sich der TVV beim Verfolger TTC Bärbroich mit 5:8 geschlagen geben. „Das war ein ausgeglichenes Team und niemand kann erwarten, dass wir als Aufsteiger ungeschlagen durch die Meisterschaft gehen“, so Marion Schmidt, die den Erfolg des Gastgebers anerkannte. König/Schmidt, Jutta König (2), Schmidt und Martina Urban verließen die Tische als Siegerinnen.

Herren-Landesliga Nach der Niederlage im Nachbarschaftsduell beim TV Bruckhausen rehabilitierte sich der TV Voerde durch einen 9:7-Sieg über den TTC Homberg. „Das lag vor allem daran, dass wir alle vier Doppel gewonnen haben“, sagte der im Einzel an der Spitze zweimal siegreiche Thomas Hasenwinkel. Baumgartner/Bergmann hatten sich nach ihrem Erfolg zu Beginn am Ende mit 11:9 im fünften Satz durchgesetzt. Hasenwinkel/Gerau, Steinkamp/Merk, Alexander Bergmann (2) und Jens Baumgartner waren noch erfolgreich. Zudem fehlte den Voerdern der beruflich verhinderte Jan Robin Rybienski.

„Dass der Gegner ersatzgeschwächt antreten musste, interessiert später niemanden mehr“, sagte Michael Kucharski, Spitzenspieler des TV Bruckhausen nach dem 9:5 über den TV Mehrhoog. Kucharski/Durczak, Schupp/Rogon, Kucharski (2), Markus Heuckeroth (2), Frank Schupp (2) und Matthias Durczak hatten gepunktet.

Herren-Bezirksliga Weiter in der Erfolgsspur befindet sich der MTV Rheinwacht Dinslaken, der sich auch ohne Gerd Joschko beim SV Kamp-Lintfort mit 9:5 behauptete. Zu Beginn hatten zwar nur Rach/van Staa ihr Doppel geholt, doch in den Einzeln dominierten die Gäste durch Sascha Holtkamp (2), Marc Grunwald (2),David Hayajneh (2), Markus Rach und Philip van Staa.

Damen-Bezirksliga Ohne Heike Luckmann unterlag der TV Voerde II beim TTV Rees-Groin II mit 3:8. Brandt/Schwinem, Marion Brandt und Kerstin Hauer hielten die Niederlage noch etwas in Grenzen.

Herren-Bezirksklasse Ganze vier Satzgewinne gestattete die dritte Mannschaft von Meiderich 06/95 bei ihrem 9:0-Sieg der chancenlosen SGP Oberlohberg. Die befindet sich nun am Ende der ersten Serie auf dem vorletzten Platz und ist in akuter Abstiegsgefahr.

Auch der MTV Rheinwacht Dinslaken II hatte bei der Zweitvertretung von Meiderich 06/95 keine wirkliche Chance. Beim 9:2 der Duisburger holten Naujoks/Hermes und Alexander Schiemann Molina für die stark ersatzgeschwächten Gäste die Ehrenpunkte.

Der TV Voerde II dagegen setzte sich gegen Post SV Oberhausen II sicher mit 9:4 durch. Merk/Hofrichter und Schmidt/Fröhlich im Doppel sowie Tobias Hofrichter (2), Marco Achten (2), Ralf Merk, Nils Fröhlich und Dirk Grah verbesserten ihre Bilanz und sorgten für die Punkte.

Mehr von RP ONLINE