Frauen-Team der HSG Hiesfeld/Aldenrade bleibt ungeschlagen

Handball : Frauen der HSG Hiesfeld/Aldenrade erzielen 40 Tore beim Kantersieg in Neuss

In der Oberliga gelingt dem Team ein souveräner 40:11-Erfolg gegen den Neusser HV. Bereits zur Pause führt die HSG mit 18:4.

Die HSG Hiesfeld/Aldenrade bleibt in der Handball-Oberliga der Frauen das Maß der Dinge. Nach sechs Spielen führt die Mannschaft von Trainer Dirk Rahmel ohne jeden Verlustpunkt die Tabelle an. Die Ausnahmestellung des Favoriten konnte erwartungsgemäß auch der Neusser HV nicht gefährden. Mit 40:11 (18:4) feierte der Spitzenreiter sogar einen wahren Kantersieg.

„Endlich hat meine Mannschaft mal über fast 50 Minuten eine konzentrierte Leistung gezeigt und eigentlich in keiner Phase des Spiels irgendeine Schwäche gezeigt“, sagte der ansonsten sehr kritische Coach hinterher zufrieden über die Leistung seiner Schützlinge.

Die hatten von Beginn an keinen Zweifel an ihrer Favoritenstellung aufkommen lassen und sehr schnell eine klare Führung herausgeworfen. „Zudem haben wir in der Abwehr sehr gut gestanden und kaum etwas zugelassen“, lobte Rahmel die Konzentration seiner Spielerinnen trotz der hohen Führung. So baute die HSG den Vorsprung immer weiter aus, ehe sogar Treffer Nummer 40 gelang.

HSG Hiesfeld/Aldenrade: Knorr, Gosch – Nikolic (1), Frontzek (6), Hüsken (5), Getz (1), Bing (4/1), Kern (3), Löwenthal (5), Janssen (1), Ahlendorf (4), Löbau, Woock (7), Strunz (3).

Mehr von RP ONLINE