Borussia Mönchengladbach: Ex-Gladbacher Dante verlängert bei OGC Nizza bis 2021

Neuer Vertrag mit 35 : Kult-Borusse Dante denkt noch lange nicht ans Aufhören

Der Brasilianer, der von 2009 bis 2012 für Gladbach spielte, hat bei seinem derzeitigen Klub OGC Nizza einen neuen Vertrag bis 2021 unterschrieben.

Mit Dante verbindet Borussia zwei der ganz großen Ereignisse der jüngsten Vereinsgeschichte. Er war Teil der Mannschaft, die in der Saison 2010/2011 beinahe abgestiegen ist, in der Relegation aber in letzter Sekunde doch noch den Klassenerhalt gegen den VfL Bochum sicherte. Im Anschluss daran ließ sich der Brasilianer seinen Kult-Afro rasieren, die Haare befinden sich heute im am vergangenen Wochenende eröffneten Borussia-Museum „Fohlenwelt“ — gleich neben dem Trikot des damaligen entscheidenden Torschützen Igor de Camargo. In der folgenden Saison führte Dante als Abwehrchef die Borussen unter Trainer Lucien Favre sogar auf Platz vier und damit in die Champions League. Dort trat Dante aber nicht mehr für Gladbach an, sondern für Bayern, zu denen er im Sommer 2012 nach dreieinhalb Borussia-Jahren für 4,7 Millionen Euro wechselte.

Trotzdem ist der Brasilianer noch heute einer der Ex-Gladbacher, die ein hohes Ansehen bei den Fans und dem gesamten Klub haben. Seine Leistungen, seine fröhliche Art, sein Aussehen — all das hat ihn zum Kult-Borussen gemacht. Nun geht Dante im Alter von 35 Jahren dem Ende seiner Karriere entgegen, ans Aufhören denkt er aber noch lange nicht. Nun wurde verkündet, dass er seinen auslaufenden Vertrag bei seinem aktuellen Klub OGC Nizza um zwei Jahre bis 2021 verlängert hat. Dann ist Dante schon 37 Jahre alt.

Für den Verein aus dem französischen Süden ist der Brasilianer bereits seit drei Jahren im Einsatz. Dort kam es im Sommer 2016 zur Wiedervereinigung mit Favre. Dante als Abwehrchef, Favre als Trainer — das wurde auch in Nizza wieder zur Erfolgsgeschichte. In ihrer ersten Saison führten sie den Klub auf Platz drei. Auch in Frankreich entwickelte sich der Brasilianer so zum Liebling der Massen, ist heute Kapitän und absolute Führungsfigur beim derzeitigen Tabellensiebten, der von Weltmeister-Spieler Patrick Vieira trainiert wird.

Mehr von RP ONLINE