Düsseldorfer EG spielt Eishockey-Turnier in den Niederlanden

Eishockey-Klub verlängert Vertrag mit PSD Bank : DEG am Wochenende zu Gast in den Niederlanden

Gute Nachrichten auf der wirtschaftlichen Seite, ein neuer Kapitän und interessante Vergleiche in Heerenveen - beim Eishockeyklub ist einiges los. Am Samstag geht es zunächst gegen die Fischtown Pinguins.

Die Niederlande stehen nicht unbedingt im Verdacht, eine Eishockey-Großmacht zu sein. Das heißt freilich nicht, dass im Nachbarland keine Begeisterung für den schnellen Sport herrschte – und deshalb ist die DEG am Wochenende auch bei zwei Testspielen in Heerenveen im Einsatz. Am Samstag treffen die Schützlinge von Trainer Harold Kreis um 17 Uhr im Rahmen des Turniers um den Thialf-Cup auf den DEL-Rivalen Fischtown Pinguins, am Sonntag steht dann entweder um 13.30 Uhr das Spiel um Platz drei oder um 17 Uhr das Finale an. Gegner werden dann entweder die Krefeld Pinguine oder das Team Niederlande sein.

Die DEG kann bei diesem Turnier wohl zum ersten Mal Stürmer Jaedon Descheneau einsetzen. Der Zugang aus der zweiten Schweizer Liga war bislang mit Leistenproblemen außer Gefecht gesetzt. Damit fehlen Kreis lediglich noch Stürmer Jerome Flaake (Mittelfußbruch), Verteidiger Patrick Köppchen (Schulterprobleme). Auch Torhüter Hendrik Hane tritt die Reise nach Heerenveen nicht mit an.

Kapitän der Mannschaft wird beim Turnier in den Niederlanden und auch in der am 14. September beginnenden DEL-Saison Alexander Barta sein, seine Assistenten auf dem Eis sind Marco Nowak und Calle Ridderwall. Als weitere Unterstützung beim Ausfall eines Spielers aus diesem Trio stehen die beiden Verteidiger Bernhard Ebner und Alexandre Picard bereit. Barta läuft seit 2016 in Rot und Gelb auf. Besonders in seiner zweiten Spielzeit trumpfte er als Top-Scorer des Teams auf. Insgesamt absolvierte der 35-Jährige bislang 96 Partien für die DEG, in denen er auf 52 Scorerpunkte kommt (32 Tore, 20 Vorlagen).

Noch in der Heimat durfte der Klub eine erfreuliche Nachricht verkünden. Die PSD Bank Rhein-Ruhr hat ihre Partnerschaft mit der DEG um eine weitere Saison verlängert. Die selbstständige, regionale Direktbank ist bereits im fünften Jahr Premiumpartner und unter anderem auf Trikots und Hosen der Profis sowie auf Bandenflächen im ISS Dome präsent. „Die PSD Bank Rhein-Ruhr ist mit dieser Partnerschaft, ihren vielfältigen Möglichkeiten und Facetten sehr zufrieden“, sagt Bankvorstand August-Wilhelm Albert, der sich nach Vertragsabschluss sogar in eine Eishockeykluft warf und mit DEG-Verteidiger Johannes Huss ablichten ließ. „Wir sind – wie die DEG – der Stadt und der Region eng verbunden und werden die Fans wieder mit zahlreichen Aktionen erfreuen.“

Mehr von RP ONLINE