1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Tennis-Niederrheinliga: SV Budberg gewinnt auch in Kaiserswerth mit 7:2

Tennis-Niederrheinliga : Budbergs Herren weiter in der Erfolgsspur

Die Herren des SVB siegten mit den Sabanov-Brüdern an der Spitze auch in Kaiserswerth mit 7:2. Kapitän Mario Lesic stapelt weiter tief. Lediglich Simon Pfau verlor sein Einzel.

Die Tennis-Herren des SV Budberg machen in der Niederrheinliga da weiter, wo sie in der 1. Verbandsliga aufgehört hatten. Der Aufsteiger gewann auch das zweite Saison-Spiel mit 7:2. Durch den Erfolg beim TC Kaiserswerth reihte sich die Mannschaft um Kapitän Mario Lesic auf Tabellenrang zwei ein. Am Samstag, 28. Mai, geht‘s für den SVB mit dem ersten Heimauftritt weiter. Ab 13 Uhr ist Bayer Wuppertal zu Gast beim Neuling.

Lesic bleibt seiner Linie auch nach dem zweiten Sieg treu. Das Team habe nur für den Klassenerhalt gepunktet: „Wir halten den Ball weiter flach. Es kann noch viel passieren.“ In Kaiserwerth kam ihm und den anderen die gegnerische Aufstellung „merkwürdig vor“. Gleich drei Akteure waren mit ganz schlechten Leistungsklassen-Stufen aufgelistet. „Da passte was nicht zusammen“, so Lesic. Budberg ließ sich davon aber nicht blenden. Im Spitzeneinzel musste Matej Sabanov nicht alles abrufen, weil Michal Konecny nach dem 3:6 im ersten Satz aufgab. Sein Bruder Ivan schlug Stijn Meulemans zweimal 6:4, Kristijan Juhas an Position drei Lukas Kepser (6:0, 6:1) und Vincent van den Honert ebenfalls klar Cade Birrell (6:1, 6:4). Simon Pfau war Lakub Wojcik unterlegen (3:6, 4:6). Im Schlüsselspiel, wie Lesic meinte, habe der 40-jährige Sven André alle Kraftreserven mobilisiert, um den wesentlich jüngeren Thorben Sannen 7:6, 6:4, 10:8 zu besiegen.

Nach dem 5:1-Vorsprung im Einzel ging das Spitzendoppel kampflos an den SVB. Matej Sabanov/van den Honert gewannen, Lesic/Pfau unterlagen im Match-Tiebreak.