Rollkunstlaufen : Tiziana Kaletta NRW-Meisterin in der Kür

Tiziana Kaletta aus Alpsray hat an die gute Leistung der Deutschen Meisterschaft anknüpft und in Bochum in ihrer Altersklasse den NRW-Kürpokal gewonnen. Die junge Rollkunstläuferin, die für den TV Walsum-Aldenrade startet, ging bei den Schülerinnen C als erste von zehn Teilnehmerinnen an den Start und präsentierte den drei Wertungsrichtern eine perfekte Kür, bis sie beim letzten Element, der Pirouetten-Kombination, das Gleichgewicht verlor und stürzte.

Der Axel, die Kombination aus Axel, Touren und Doppel-Salchow klappten perfekt. Auch der Doppel-Toeloop gelang Tiziana sehr gut. Die Wertungsrichter waren sich einig und setzten die Rheinbergerin mit großem Vorsprung auf den ersten Platz. Es war eine gute Generalprobe für den letzten Wettkampf in 2018. Für Tiziana ist der Interland Cup am Freitag im niederländischen Mierlo, für den sie der nationale Verband nominierte, das persönliche Highlight des Jahres. Die Gymnasisatin trifft auf Konkurrentinnen aus Kroatien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Niederlanden, Slowenien und der Schweiz. Ihr Ziel ist ein Treppchenplatz.

(put)