Hans Ahls hat vor 60 Jahren den Tischtennis-Sport in Xanten etabliert

Tischtennis in Xanten : Großer Bahnhof für Xantens Tischtennis-Pionier Hans Ahls

Vor 60 Jahren etablierte der heute 80-Jährige den Sport beim TuS und damit auch in Xanten. Am Rande eines Schüler-Meisterschaftsspiels kamen nun ehemalige Weggefährten und Vereinsvertreter zusammen, um Ahls für seine Verdienste zu würdigen.

(RP) Am Rande eines Heimspiels der Tischtennis-Schüler des TuS Xanten wurde nun der Mann geehrt, ohne den der Tischtennis-Sport in Xanten überhaupt nicht existieren würde: Der heute 80-jährige Hans Ahls stand bereits vor mehr als 60 Jahren selbst an der Platte und führte danach die Tischtennis-Abteilung mit viel Engagement und Fachkenntnis zu außergewöhnlicher Größe und in hohe Spielklassen, teilte der Verein im Nachgang mit.

Auch Bürgermeister Thomas Görtz wohnte aus diesem Grunde erstmalig einem Meisterschaftsspiel der Schüler bei und dehnte seinen angekündigten Kurzbesuch auf zweieinhalb bis zum Ende des Spiels aus. Als Vertreter des Gesamtvereins erschienen zudem auch der TuS-Vorsitzende Heinrich Gundlach, die neue, junge Abteilungsleitung bestehend aus Gudrun Rynders und Fabian Welbers sowie einige zum Teil jahrzehntelange Wegbegleiter des Xantener Tischtennis-Pioniers, die sich am Rande des Schüler-Duells natürlich viel zu erzählen hatten.

Mehr von RP ONLINE