1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Earth Hour 2019 in Xanten: Darum schalten APX und Dom am 30.3. für eine Stunde die Lichter aus

Earth Hour in Xanten : Darum schalten APX und Dom am Samstag für eine Stunde die Lichter aus

Am Samstagabend wird es eine Stunde lang dunkel in Xanten. Dann schaltet die Stadt an vielen Stellen die Beleuchtung aus. Damit will sie ein Zeichen setzen. Hintergrund ist die Earth Hour.

Die Stadt Xanten beteiligt sich am Samstagabend an der sogenannten Earth Hour. Zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr wird die Beleuchtung am APX, vom Dom, der evangelischen Kirche, der Karthaus, des Klever Tors, der Kriemhildmühle und des Pfadfinderturms sowie die Straßenbeleuchtung des Marktplatzes ausgeschaltet, um ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen. Das teilte Bürgermeister Thomas Görtz mit.

„Die Earth Hour sendet ein wichtiges Signal, dass wir alle mehr für den Klimaschutz tun müssen“, sagte Görtz. „Da ist Xanten natürlich gern dabei und hofft, dass möglichst viele Xantenerinnen und Xantener auch selbst mitmachen und mal für eine Stunde bewusst das Licht ausschalten.“ Gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation World Wide Fund For Nature (WWF) spreche sich Xanten für mehr Klimaschutz aus. Weltweit beteiligen sich zahlreiche Städte an der Earth Hour, allein in NRW machen 68 Gemeinden mit. Bekannte Wahrzeichen werden verdunkelt, darunter das Opernhaus in Sydney, der Eiffelturm in Paris, die Akropolis in Athen und das Brandenburger Tor in Berlin.

  • Fotos : So eindrucksvoll war die Earth Hour 2017
  • Fotos : Licht aus! – das war die Earth Hour 2016
  • Fotos : "Earth Hour" 2012: Wahrzeichen in Dunkelheit gehüllt

Stadt zeigt Klimaschutz-Dokumentation

Die Stadt schaltet aber nicht nur eine Stunde lang das Licht aus, sondern zeigt vorher auch einen Dokumentarfilm. Darin geht es um den Klimawandel, die Überbevölkerung, die Umweltverschmutzung und die Frage, was jeder Einzelne tun kann. Die Dokumentation zeigt neben besorgniserregenden Fakten vor allem Lösungsansätze mehrerer Länder für den Klimaschutz sowie die Energie- und Landwirtschaft. Der Film wurde mit dem César als „Bester Dokumentarfilm“ ausgezeichnet und geht über 118 Minuten. Aus rechtlichen Gründen darf der Titel des Films nicht genannt werden. Die Filmvorführung beginnt um 18 Uhr. Eine Anmeldung ist bei der Stadt möglich unter Tel.: 02801 772237. Der Eintritt ist frei. Treffpunkt ist der Ratssaal im Rathaus.

Nachtwächterrundgang zur Earth Hour

Später, wenn dann das Licht ausgeschaltet wird, gibt es einen offenen Nachtwächterrundgang. Ausgerüstet mit Laternen beginnt der Nachtwächter zusammen mit allen, die ihm folgen wollen, um 20.30 Uhr mit seinem Rundgang durch die dunklen Straßen zu den Sehenswürdigkeiten Xantens. Der Treffpunkt ist das Rathaus Xanten. Im Rahmen der Earth Hour ist der Nachtwächterrundgang kostenlos. Sonst kostet er fünf Euro.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das war die Earth Hour 2019

(wer)