1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: VdK sammelt Unterschriften zum Erhalt des Notarztstandortes

Aktion des Xantener VdK : Xantener sammeln Unterschriften für Notarztstandort

In der Debatte um die Zukunft des Notarztstandorts in Xanten mobilisiert der VdK die Bevölkerung. Der Sozialverband hat Unterschriftenlisten ausgelegt.

Hunderte Einwohner hätten sich bereits eingetragen, sagte der Xantener VdK-Vorsitzende Volker Markus auf Anfrage unserer Redaktion. Die Menschen seien durch die Überlegungen der Kreisverwaltung „zutiefst besorgt“. Sie befürchteten, dass der Notarzt künftig nicht mehr rechtzeitig eintreffen könne, weil sich seine Fahrzeit verlängere. Der VdK hoffe, durch die Unterschriftenaktion „Gehör bei den zuständigen Gremien zu finden“. Der Verband werde weiter Unterschriften sammeln und sie an Landrat Ansgar Müller sowie Vorstandsmitglied Lars Rentmeister übergeben.

Nach Angaben der Kreisverwaltung hat ein Gutachter die Notarztstandorte überprüft, um die flächendeckende Versorgung zu verbessern. Xanten soll Standort einer Rettungswache bleiben. Unklar ist aber, ob sie an den westlichen Ausgang der Kernstadt verlegt werden soll, um etwa Sonsbeck schneller zu erreichen. Ebenfalls noch nicht geklärt ist die Frage, ob die Wache in den Nachtstunden besetzt bleibt. Die Beratung im Kreistag steht noch an.