SV Büderich und SpVgg Rheurdt-Schaephuysen gewinnen Nachholspiele

Fußball Kreisliga A : Büderichs Sieg lässt Orsoy bangen

Der SV Büderich schlägt Scherpenberg II klar und schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf. Derweil bringt der SVB-Erfolg den SV Orsoy in Bedrängnis.

Die Abstiegsränge rücken für den Fußball-A-Kreisligisten SV Orsoy nach der neuerlichen 2:4(2:2)-Heim-Niederlage gegen die SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen in greifbare Nähe. Dabei begannen die Hausherren nicht einmal schlecht. Bereits nach einer Minute erzielte Kapitän Fatih Sanverdi per Foulelfmeter das 1:0. Ugochkwu Akubuike brachte mit einem sehenswerten Flugkopfball die Gastgeber beim 2:1 ein zweites Mal in Führung. Doch dies reichte am Ende nicht. Matchwinner auf Seiten der Gäste war Christian Schila. Ihm gelangen unter der neuen Orsoyer Flutlicht-Anlage gleich drei Treffer. Ärgerlich für die Gastgeber: Der vorentscheidende dritte Gegentreffer zum 2:3 (80. Minute) resultierte aus einem Eigentor, als ein Orsoyer Abwehrspieler angeschossen wurde und der Ball im eigenen Gehäuse einschlug.

Derweil sieht der SV Büderich wieder Licht am Ende des Tunnels. Mit einem souveränen 5:1 (1:1)-Erfolg über den SV Scherpenberg II verzeichnete die Auswahl um Trainer Stefan Tebbe den ersten Sieg seit dem 30. September 2018 und rückt damit wieder ganz eng an die Plätze, die den Klassenerhalt in der Kreisliga A bedeuten. „5:1 hört sich schon sehr wild an, aber es war auch tatsächlich ein ganz starker Auftritt gegen einen Gegner, der nicht mit angezogener Handbremse gespielt hat“, freute sich Tebbe über den Erfolg.

Der Coach lobte insbesondere die Leidenschaft, mit der seine Spieler zu Werke gingen. „Die Jungs haben den Ball förmlich gejagt“, so der Trainer. Erfolgreichen Abschluss meldete zuerst Fabian Kanning, der nach einer Viertelstunde einen Handelfmeter verwandelte. Scherpenbergs Torjäger Serhat Karabulut gelang der Ausgleich, ehe der SVB nach dem Seitenwechsel alles perfekt machte. Markus Dachwitz, der gleich dreimal erfolgreich war, sowie noch einmal Kanning, der mit einem Schuss aus 25 Metern exakt in den Winkel zum 3:1 traf, schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Mehr von RP ONLINE