1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Coaches helfen Gesamtschülern in Brüggen in einen Beruf

Engagement in Brüggen : Gesamtschülern in einen Beruf helfen

Die Berufsvorbereirung des Vereins baseL an der Gesamtschule Brüggen wird ausgeweitet: Nun hilft auch Ulrike Wichelhaus den Jugendlichen dort beim Einstieg in die Arbeitswelt.

Das baseL-Programm zur Begleitung beim Berufseinstieg an der Gesamtschule in Brüggen kann nun dank der höheren Fördersumme von „Vital NRW“ ausgebaut werden. Dazu nimmt neben dem seit vielen Jahren als Berufseinstiegsbegleitungs-Coach tätigen Gerd Philipp  ab sofort Ulrike Wichelhaus ihre Tätigkeit  auf, um den von der Potenzialanalyse in Jahrgang 8 bis hin zum Dualen Studiums in Q2) bestehenden Beratungsbedarf decken zu können. Beide werden jeweils an einen Vormittag in der Woche in der Schule anwesend sein. Dabei werden sie  sowohl die Jugendlichen bei der Praktikumssuche unterstützen als auch Ausbildungsplätze vermitteln.

Das Besondere an der Kooperation mit dem Nettetaler Verein baseL: Der Verein berät nicht nur Schüler, Eltern und Lehrer, sondern arbeitet auch eng mit  Betrieben in Brüggen und Nettetal zusammen. Sein Ziel: Jugendliche und Betriebe zusammenzubringen. Firmen und Betrieben haben auch die Möglichkeit, ihre Stärken zu zeigen und frühzeitig eine große Anzahl potenzieller Auszubildender kennen zu lernen. Die engmaschige Betreuung von Schule und Verein hat positive Effekte: In den vergangenen Jahren konnten viele Jugendlichen zielgerichtet nach der Schule eine Ausbildung oder ein Duales Studium  beginnen. busch- 

(busch-)