1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Stadtgespräch

Altenpflege in Viersen - Examen in Corona-Zeiten

Pflegeschule des VfA : Examen in Corona-Zeiten

Drei Jahre hat die Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin gedauert, mehr als ein Jahr davon unter Corona-Bedingungen: 18 Absolventinnen konnten jetzt ihre staatlichen Urkunden in Empfang nehmen.

Sie alle werden in den Altenheimen und ambulanten Diensten im Kreis Viersen und der Stadt Mönchengladbach mit offenen Armen empfangen, denn selbst dieser komplette Kurs, in dem alle Teilnehmer ihr Examen bestanden haben, deckt den Bedarf der Einrichtungen nur zu einem Bruchteil.

„Wir sind stolz auf Sie und froh, Sie gut gerüstet ins berufliche Leben entlassen zu können – auch weil wir wissen, wie schwer diese Zeit für Sie war!“, sagte die Leiterin der Pflegeschule des VfA in Viersen, Annette Wienen-Beigel. Mehr als ein Jahr wechselten sich Zeiten der Praxis unter sehr erschwerten Bedingungen mit hoher Infektionsgefahr und Ansteckungsgeschehen und Zeiten des digitalen Unterrichts ab. Selbst die fachpraktischen Prüfungen für diesen Kurs mussten in der Pflegeschule stattfinden. Dabei pflegten sie natürlich nicht die ihnen bekannten alten Menschen, sondern aus den Einrichtungen mitgebrachte „Schauspieler“.