1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Ein Dutzend Heimbewohner in Nettetal mit Corona infiziert

Corona im Kreis Viersen : Ein Dutzend Heimbewohner in Nettetal infiziert

Im „Haus Kaldenkirchen am Grenzwald“ in Nettetal haben sich zwölf Personen mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte der Kreis Viersen am Dienstag mit. Insgesamt registrierte das Kreisgesundheitsamt 129 Neuinfektionen, davon drei in Schulen und zwei in Kindergärten.

Damit gelten aktuell 1508 Einwohner des Kreises als infiziert, das sind 68 weniger als am Montag.

Die Zahl der Covid-19-Patienten, die aufgrund der Schwere ihrer Erkrankung in einem der Krankenhäuser im Kreis stationär behandelt werden müssen, stieg von 44 auf 45. Elf (Vortag: zehn) Patienten liegen auf der Intensivstation, sechs (Vortag: fünf) von ihnen müssen beatmet werden.

Uns so entwickelten sich die Fallzahlen in den Städten und Gemeinden: Viersen: 346 (-9), Nettetal: 276 (-9), Brüggen: 79 (-3), Niederkrüchten: 51 (-1), Schwalmtal: 76 (-3), Kempen: 212 (-5), Willich: 203 (-21), Grefrath: 102 (-10), Tönisvorst: 163 (-7).