1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Taekwondo: AC Ückerath lässt es ordentlich krachen

Lokalsport : Taekwondo: AC Ückerath lässt es ordentlich krachen

Mit einem kompletten Medaillensatz kehrten die Taekwondoka des AC Ückerath vom in Innsbruck ausgetragenen Weltranglistenturnier "Austrian Open" zurück. Abdullah Ciftci, der vor anderthalb Monaten sein WM-Debüt auf Platz neun abgeschlossen hatte, holte sich in der Jugendgewichtsklasse bis 78 Kilogramm Gold.

Nach einem Freilos war er mit einem 11:4-Erfolg über Mateo Knezic aus Kroatien ins Finale eingezogen. Dort stellte sich ihm in Ante Stankowitz ein weiterer Kroate zum Kampf. Ciftci bestand jedoch auch diese Prüfung und sicherte sich mit einem ungefährdeten 14:3 den Turniersieg. Auf dem Weg zur Silbermedaille schaltete die Jugendliche Jil Grebe in der Klasse bis 46 Kilogramm die starke Griechin Zarmakoupi Semeri (nach 5:5 in der Verlängerung im "Golden Point"), die Italienerin Anna Velebova (9:8-Sieg in der letzten Sekunde) und die Belgierin Sofie Lemmes (1:0) aus. Im Duell um Platz eins mit der Österreicherin Magdalena Kindl geriet die 14-Jährige jedoch schnell ins Hintertreffen und vermochte sich danach trotz aller Mühen nicht mehr entscheidend in Szene zu setzen. "Aber Rang zwei ist toll", sagte ihr Trainer Jannis Dakos.

Franziska Drucklieb (Jugend bis 55 kg) wurde nach drei Kämpfen mit Bronze belohnt. Siege über die Kroatin Antonia Busljeta (15:2) und die Italienerin Daniela Teodorova Dogaru (12:0) bescherten ihr die Teilnahme am Halbfinale. Ihre Kontrahentin Elisa Toivonen erwies sich als harter Brocken, aber weder sie noch die Ückeratherin kam mit einer Aktion durch. Erst in der dritten Runde setzte sich die Finnin deutlicher ab und gewann schließlich mit 10:3. Für die 15-jährige Franziska Drucklieb war es die dritte Medaille bei einem Weltranglistenturnier.

Vom 16. bis 17. Juni sind die Athleten des AC Ückerath bei den Luxemburg Open am Start.

(sit)