1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Niederlage von Holzheim gegen den 1. FC Monheim

Fußball : Holzheim kann im Niederrheinpokal nicht überraschen

Die Generalprobe für das Ligaspiel gegen Kleinenbroich ist misslungen. Die HSG unterlag auf heimischer Anlage in der ersten Runde dem Oberligisten 1. FC Monheim.

Fußball-Landesligist Holzheimer SG hat trotz des schweren Ligaspiels am Wochenende bei Teutonia Kleinenbroich alles versucht, doch in der ersten Runde des Niederrheinpokals hat es nicht zu einer Überraschung gereicht. Daheim gab es gegen den Oberligisten 1. FC Monheim ein 0:2 (0:2).

„Wir haben besonders in der zweiten Hälfte ein sehr gutes Spiel gemacht, haben uns aber nicht für unsere Mühe und die spielerische Qualität, die wir auf den Platz gebracht haben, belohnt“, meinte HSG-Coach Hamid Derakhshan, der aber gleichwohl eingestand, dass der Sieg der Monheimer in Ordnung ging. Insbesondere deshalb, weil die Gäste den deutlich besseren Start erwischten und in der 23. Minute durch Dimitrios Touratzidis in Führung gingen. Nur sechs Minuten später war es dann der ehemalige Kapellener Benni Schütz, der den Favoriten per Elfmeter mit 2:0 in Front brachte. Monheim hätte zwar noch weiter erhöhen können, doch als das nicht gelang, kamen die Gastgeber schon vor der Pause besser ins Spiel. Der Aufwärtstrend setzte sich nach dem Seitenwechsel fort und bescherte der HSG einige glasklare Chancen. Einen Schuss von Yannick Joosten kratzten die Gäste noch von der Linie, Neuzugang Samuel Asllani, dessen Spielberechtigung kürzlich erteilt wurde, setzte seinen Schuss aus kurzer Distanz übers Tor und Kapitän Pascal Schneider köpfte nach einer Ecke knapp vorbei.