1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Trainerwechsel bei Crash Eagles Kaarst in der Skaterhockey-Bundesliga

Skaterhockey : Trainerwechsel bei den Crash Eagles in der Bundesliga

Der Deutsche Vizemeister entbindet Dominik Linde von seinen Aufgaben. In Marcus Drücker und Michael Geiß übernehmen zwei alte Bekannte.

(sit) Die Crash Eagles Kaarst haben auf die unbefriedigenden Leistungen ihrer Mannschaft in der Skaterhockey-Bundesliga reagiert: Dominik Linde ist von seinen Aufgaben entbunden. Für ihn wird zukünftig Marcus Drücker an der Bande stehen. Linde wird dem Verein allerdings erhalten bleiben und wieder das Traineramt bei der in der 2. Liga spielenden Zweitvertretung übernehmen. „Er war der Meinung, die Mannschaft benötige einen neuen Impuls, um die geringe Chance, noch in die Play-offs einzuziehen, zu nutzen. Wir wollten Dominik unbedingt im Verein halten und sind froh, dass er die zweite Mannschaft, wie bereits in der Vergangenheit, führen wird“, erklärte Vorstandsvorsitzender Georg Otten. Nach der 5:7-Heimniederlage gegen den TV Augsburg, der am Samstag in Kaarst zwischenzeitlich mit 7:1 geführt hatte, seien die Chancen der Adler auf einen der ersten beiden Plätze eher theoretischer Natur, sagt Otten zwar, „aber noch vorhanden und daher gilt es nun die Kräfte zu bündeln und mit vollem Elan die nächsten drei Spiele anzugehen.“ Drücker kennt das Team bestens und hat viele Akteure bereits als Nachwuchstrainer betreut. Als Co-Trainer wird der langjährige Eagles-Kapitän Michael Geiß dem neuen Chef zur Seite stehen. Am Wochenende sind die Adler nicht im Einsatz.