1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Neue Betrugsmasche im Rhein-Kreis Neuss: Polizei warnt vor falschen Mitarbeitern vom Gesundheitsamt

Neue Betrugsmasche im Rhein-Kreis : Polizei warnt vor falschen Mitarbeitern vom Gesundheitsamt

Mal geben sie sich als Polizisten, Staatsanwälte oder Wasserwerke aus. Aktuell gibt es Fälle, in denen Betrüger behaupten, für das Gesundheitamt zu arbeiten.

Wie die Kreisverwaltung und die Polizei im Rhein-Kreis Neuss mitteilen sei diese Masche in angrenzenden Städten bereits vorgekommen. Sie waren vor der neuen Betrugsmasche. Das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises teilt mit, dass Mitarbeiter, die in "Corona-Angelegenheiten" Kontakt aufnehmen, niemals nach persönlichen Daten wie etwa nach Kontodaten fragen werden.

„Sollten Sie am Telefon von Unbekannten nach ihren Vermögensverhältnissen oder dem Aufbewahrungsort von Wertgegenständen befragt werden, seien Sie immer misstrauisch und beenden Sie das Gespräch“, heißt es weiter. Auch wenn Unbekannte vor der Haustür stehen gelte es misstrauisch zu sein. Fremde sollten nicht in die Wohnung gelassen werden. Auch sollte immer nach dem Dienstausweis des Behördenvertreters gefragt werden.

(NGZ)