1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Neuss: Empfehlungen für kurzweiligen Familienspaß

Brettspiele : Empfehlungen für kurzweiligen Familienspaß

Wenn vom Schwimmbad und dem Kino über die Bücherei bis hin zur Mucki-Bude Einrichtungen geschlossen sind beziehungsweise geschlossen werden, empfiehlt sich ein Zeitvertreib, der alles andere als nostalgisch-verstaubt ist: Warum nicht mal wieder ein Spiel im Kreise seiner Lieben spielen?

Die Auswahl ist groß. Im Evangelischen Jugendzentrum Holzbüttgen ist die Ausleihe mit knapp 2000 Spielen zwar derzeit auch geschlossen. Aber Christiane Wünsche, die Leiterin der Einrichtung, gab unserer Redaktion jetzt Spieleempfehlungen für die Zeit, in der die Schulen und Kitas geschlossen sind und die Kinder zu Hause bleiben müssen.

 „Just one“ ist Spiel des Jahres 2019.
„Just one“ ist Spiel des Jahres 2019. Foto: dpa

Kombinationsspiel

 Für Kleine: „Das magische Labyrinth“
Für Kleine: „Das magische Labyrinth“ Foto: dpa-tmn/Schmidt Verlag

„Qwirkle“ ist ein schönes Kombinations- und Legespiel mit 108 Spielsteinen, auf denen sich Symbole in sechs verschiedenen Farben und sechs verschiedenen Formen befinden, gespielt wird auf einer Tischplatte“, erklärt Wünsche. Es kommt auf Glück, Taktik und Strategie an, gespielt werden kann das Spiel des Jahres 2011 mit zwei bis vier Spielern ab sechs Jahren.

 „Dixit“ sorgt für Familienspaß.
„Dixit“ sorgt für Familienspaß. Foto: Verein Spiel des Jahres
  • Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen
    Fußball-Bezirksliga : VfL Jüchen-Garzweiler sagt Aufstiegstraum ade
  • Konstantin Hayner hebt voller Verzweiflung die
    Feldhockey : Tiefschwarzes Wochenende für den HTC
  • Nils Jochmann traf zum 1:0 für
    Fußball-Kreisliga A : Nievenheim muss sich gedulden

Kurzweiliger Familienspaß

Das Spiel „Dixit“ beschreibt Christiane Wünsche als kurzweiligen, kommunikativen Familienspaß für drei bis sechs Spieler. Im Mittelpunkt stehen die schön gestalteten Bildkarten. Ein Spieler schlüpft in die Rolle des Erzählers. Er beschreibt eine seiner Bildkarten und die Mitspieler suchen aus ihren Karten eine aus, die zu der Beschreibung am besten passt. Es kommt darauf an, dass der Erzähler nur Punkte bekommen kann, wenn seine Beschreibung weder zu leicht noch zu schwer ist. Die Partie endet, wenn alle Bildkarten vom Nachziehstapel aufgebraucht sind. Dixit ist geeignet für Spieler ab acht Jahren.

Ein Spiel für die Kleinen

„Das magische Labyrinth ist ein spannendes Merkspiel, bei dem die Kleinen manchmal bessere Chancen haben als die Großen“, erklärt Christiane Wünsche. Auf dem Spielplan sind Felder und magische Symbole zu sehen. Beim Kinderspiel des Jahres 2009 geht es darum, Barrieren zu überwinden. Die Spielfiguren sind allesamt magnetisch. Unter dem Spielbrett halten sie jeweils eine Metallkugel fest. Die Mitspieler müssen verhindern, dass die Metallkugel in eine der Ecken unter dem Spielbrett rollt. Ziel ist es, ein Symbol durch Würfeln und Ziehen auf dem Spielplan zu erreichen und den Tücken des „magischen Labyrinths“ auszuweichen.

Spiel des Jahres 2019

„Just One“ ist das Spiel des Jahres 2019 und eine weitere Empfehlung von Christiane Wünsche. Es ist ein kooperatives und schnell zu erklärendes Spiel für drei bis sieben Mitspieler, bei dem alle zusammen gegen das Spiel spielen. Ziel ist es, möglichst viele der 13 geheimen Wörter zu erraten. In jeder Runde versucht einer der Spieler, eines der geheimen Wörter zu erraten – die Mitspieler dürfen ihm dabei tatkräftig unter die Arme greifen. Wenig Spielmaterial und einfache Regeln sorgen hier für einen kreativen Spielspaß. Das angegebene Mondestalter für „Just One“ beträgt acht Jahre.