1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: 160 000 Besucher zur Caravan erwartet

Rhein-Kreis Neuss : 160 000 Besucher zur Caravan erwartet

Die Messe Düsseldorf hofft wegen des guten Sommers auf besonders viele Besucher beim Caravan-Salon, der am Samstag beginnt. Dort wird wieder die gesamte Bandbreite von Reisemobilen und Wohnwagen zu sehen sein.

Die einen sind kleine, kompakte Vans, die im Straßenverkehr kaum auffallen — die anderen elf Meter lang und kommen gleich mit eingebauter Mini-Garage für Kleinwagen daher: Beim Caravan Salon wird wieder die gesamte Bandbreite von Reisemobilen und Wohnwagen zu sehen sein. Die Weltleitmesse für Mobile Freizeit findet in diesem Jahr zum 20. Mal in Düsseldorf statt — vom 31. August bis zum 8. September. "Wir erwarten wieder 160 000 Besucher oder mehr", sagt Messe-Direktor Helmut Winkler. Das gute Wetter werde viele Menschen dazu animieren, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Das merken auch die Hersteller von Wohnwagen und Reisemobilen, wie der Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verband (CIVD), Hans-Karl Sternberg, sagt: "Bei gutem Wetter haben wir deutlich mehr Rückenwind."

Den allerdings kann die Branche auch brauchen. So spüren die deutschen Hersteller von Reisemobilen und Caravans die Auswirkungen der Krise in Europa deutlich. In der ersten Jahreshälfte bauten sie nur noch 16 777 Caravans, 26,6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der produzierten Reisemobile sank im gleichen Zeitraum um 3,6 Prozent auf 22 779. Damit wurden erstmals mehr Reisemobile als Caravans produziert, was Sternberg zufolge in den Trend passt. "Die Vorliebe der Menschen geht zu einer starken Mobilität, auch wenn diese Fahrzeuge wegen der Antriebstechnik natürlich deutlich teurer sind." In Deutschland gab es bei den Reisemobilen einen neuen Verkaufsrekord: So wurden 17 029 Reisemobile neu registriert, also 2,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Auf dem Caravan Salon werden Winkler zufolge 1800 verschiedene Fahrzeuge von 120 Marken zu sehen sein — vom Mini-Wohnwagen für 9000 Euro bis zum Luxus-Mobil, ausgestattet nach den individuellen Wünschen des Kunden und zu einem Preis in Millionenhöhe. "Es wird wieder jede Menge Premieren geben", so Winkler. "Rund 1000 Fahrzeuge sind schon jetzt da, bereits seit einigen Wochen kommen die Mobile an." Besonderes Augenmerk wird diesmal sicher auf den kleinen Reisemobilen in Van-Größe liegen, die auch im Alltag genutzt werden können und deshalb momentan besonders beliebt sind. Aber auch Zubehör aller Art für das mobile Reisen wird bei der Messe gezeigt, ebenso können die Besucher Reiseziele und Campingplätze entdecken.

Als besonderen Trend greift der Caravan Salon in diesem Jahr zudem die immer beliebteren Allrad-Fahrzeuge auf. Bei einer Offroad-Sondershow werden geländegängige Fahrzeuge zu sehen sein, die im Freigelände getestet werden. "Die Besucher können sich dabei durch einen Parcours chauffieren lassen", sagt Winkler. Zum Rahmenprogramm für die Caravan-Fans gehört auch wieder das Traumtouren-Kino, bei dem in Film- und Bildervorträgen exotische Reiseziele wie Indien, Bangladesch, Bhutan oder Burma erkundet werden.

Wer will, kann wieder mit dem eigenen Reisemobil oder Wohnwagen anreisen und das mobile Heim im Caravan Center auf dem Messeparkplatz 1 abstellen. Das wird gerade renoviert und soll bis zum Messe-Start fertig werden. "Wir investieren rund 200 000 Euro", teilt Winkler mit. Unter anderem werden die Gemeinschaftsduschen zu modernen Einzelkabinen umgebaut und die Warmwasser-Bereiter ausgetauscht.

(NGZ)