Vorfall in Breyell Polizei nimmt Verurteilten fest

Breyell · Die Bundespolizei hat am Dienstagabend an der A61 in Höhe Ausfahrt Breyell einen 36-Jährigen aus Menden festgenommen. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Bei der Fahrzeugkontrolle eines Skoda Fabia aus dem Märkischen Kreis um 18 Uhr war der Gesuchte der Beifahrer.

 Die Bundespolizei kontrollierte auf der A61 in Höhe Ausfahrt Breyell einen Skoda Fabia.

Die Bundespolizei kontrollierte auf der A61 in Höhe Ausfahrt Breyell einen Skoda Fabia.

Foto: Bundespolizei

Wie die Bundespolizei weiter mitteilt, ergab die Personalienüberprüfung in den polizeilichen Fahndungssystemen, dass die Staatsanwaltschaft Detmold den Reisenden mit einem Haftbefehl suchte. Der Gesuchte wurde im Dezember 2019 wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort zu einer neunmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Da der Verurteilte sich nicht an die Bewährungsauflagen gehalten hat, ordnete das Amtsgericht Münster die Sicherungshaft an. Der Beifahrer wurde daraufhin vor Ort verhaftet und zum Bundespolizeirevier Kempen gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann am Mittwochmorgen dem Haftrichter vorgeführt.

(hb)