1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Männer gehen mit Messern und Macheten aufeinander los

Polizeieinsatz in Moers : Männer gehen mit Messern und Macheten aufeinander los

Wegen einer bewaffneten Auseinandersetzung musste die Polizei am Mittwoch zur Homberger Straße ausrücken. Drei Männer konnten festgenommen werden, nach zwei weiteren wird gefahndet. Der Hintergrund des Streits ist unklar. Die Polizei sucht zeugen.

Messer, Macheten und Pistolen sollen bei einer Auseinandersetzung an der Homberger Straße im Bereich der Augustastraße im Spiel gewesen sein. Mehrere Notrufe gingen bei der Polizei ein. Die aufgeregten Zeugen berichteten am Telefon von fünf Männern, die bewaffnet aufeinander losgingen. Bei Eintreffen der Streifenwagen stoben die Streithähne auseinander, die einen rannten in Richtung Bahnhof weg, die anderen in Richtung Königlicher Hof.

Die Polizei löste eine Fahndung aus, in deren Rahmen drei Männer vorläufig festgenommen werden konnten. Nach Angaben der Polizei handelt sich um einen 29 Jahre alten Duisburger, der aus dem Irak stammt, einen 21-Jahre alten Mann, ebenfalls aus Duisburg, sowie um einen 31-jährigen Moerser mit kongolesischen Wurzeln.

Zwei Männern gelang die Flucht. Um wen es sich dabei handelt, sei unklar, teilte die Polizei mit. Ebenfalls unklar sei der Gegenstand der Auseinandersetzung und ob jemand verletzt wurde. Man gehe davon aus, dass dies nicht der Fall sei, sagte eine Polizeisprecherin. „Es hat sich niemand im Krankenhaus oder bei einem Arzt gemeldet.“

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt, kurz vor 16 Uhr. Am Freitag berichtete die Polizei davon. Sie sucht nun dringend Zeugen. Melden sollten sich nicht nur Personen, die die Auseinandersetzung beobachtet, sondern auch solche, die mit ihrem Handy gefilmt haben. „Solche Filme wären für uns sehr hilfreich“, sagte die Polizeisprecherin.

Hinweise bitte an die Polizei in Moers, 02841 171-0.

(pogo)