1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Stadtgespräch

Diese Mönchengladbacher nehmen am 14. März an der Aktion Frühjahrsputz teil

Frühjahrsputz in Mönchengladbach : Diese Gladbacher räumen ihre Stadt auf

Beim Frühjahrsputz in Mönchengladbach engagieren sich viele Menschen, um Straßen, Parks und öffentliche Plätze vom wilden Müll zu befreien. Die Teilnehmerzahl knackt bald die Tausender-Marke.

Der alljährliche Frühjahrsputz von Rheinischer Post, GEM und der Stadtsparkasse Mönchengladbach sorgt dafür, dass die Stadt von wild entsorgtem Müll befreit wird. Inzwischen ist es nicht mehr weit, bis die ehrenamtlichen Helfer die Tausender-Marke knacken. Anmeldungen sind noch bis zum Wochenende unter aktionen.mg@rheinische-post.de möglich.

Besonderes Engagement zeigen Mönchengladbachs Vereine. So nehmen die Wanderfreunde Mönchengladbach mit 35 Aktiven an dem Frühjahrsputz in Hardt teil. Auch der Gladbacher Hockey und Tennisclub hilft mit dabei, am 14. März die Region zu reinigen. Mit 15 Teilnehmern nehmen sie sich die Platzanlage Claus Schmid vor. Der Boxer-Klub Wickrath-Rheindahlen wird mit 15 Helfern das Gebiet um Mennrath vom Unrat befreien. In alter Tradition hilft auch der Naturschutz- und Anglerverein Hardt-Venn beim Frühjahrsputz mit. Und auch der Verein für Heimat- und Denkmalpflege Herrat ist mit 50 Personen unterwegs. Außerdem ist der Bürgerverein Windberg dabei, im vergangenen Jahr waren sie mit 100 Paar helfenden Händen im Einsatz. Die Jugendfeuerwehr Giesenkirchen-Schelsen wird sich die Region um den Friedensplatz und die Mehrzweckhalle vornehmen. Auch die Gärtner sind aktiv: Der Kleingärtnerverein „Am Bungtbach“ sowie der Kleingärtnerverein Rönneter und der Kleingärtnerverein Rohrmühle fischen Müll aus der Natur.

Ebenso engagiert sind Mönchengladbachs Familien und Nachbarschaften. Axel Schmidt hat acht freiwillige Helfer um sich versammelt, um das Gebiet um den Diltheypark in Odenkirchen wieder auf Vordermann zu bringen. Günter und Carola Schmerl räumen in Odenkirchen auf, und Florian, André und Paola Rust sind ebenfalls auf Müll-Suche. Die Nachbarschaft östlicher Gotzweg ist auch dabei. Der Heimatverein Mennrath wird mit 15 Personen anpacken. Die Nachbarschaft am Helga-Stöver-Park nimmt ebenso teil. Familie Torwieth-Niebisch knöpft sich unter anderem die Kamphausener Straße in Odenkirchen vor und das Ehepaar Kurtsiefer wird in der Umgebung um den Friedhof an der Kaldenkirchener Straße aufräumen. Ebenso engagiert zeigen sich Michaele Schommertz, Familie Schippers, Claudia Ferfers, Familie Schneider, Ulrich-Bernard Maria Kieninger, Familie Gieth, Achim und Martina Bend sowie Ursula van Ool, Gabi Mestrom und Claudia Beines.

Und auch einige von Mönchengladbachs Schulen haben sich bei der Frühjahrspütz-Aktion angemeldet. Darunter die Realschule an der Niers, die Katholische Grundschule Günhoven sowie die Förderschule Dahlener Straße mit 133 Personen. Das Gymnasium Rheindahlen und die Hans-Jonas-Gesamtschule Neuwerk sind jeweils mit 70 Teilnehmern aktiv. Julia Weise