1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball-Kreisliga A: SSV Erkrath startet bereits am Sonntag

Fußball : Kreisliga A: SSV Erkrath startet bereits am Sonntag

Die Mannschaft von Neu-Chefcoach Daniel Hummler feierte mit dem Sieg über Hilden 05/06 II eine gelungene Generalprobe vor dem Meisterschaftsauftakt in 2022.

Gegenüber der Konkurrenz in der Kreisliga A Düsseldorf ist der SSV Erkrath durch Spielabsagen in der Endphase der Hinrunde mit zwei Begegnungen in Rückstand geraten. Die werden nun vor dem offiziellen Auftakt der zweiten Serie, die der SSV als Sechster (31 Punkte) am 6. Februar beim SV Oberbilk 09 in Angriff nimmt, binnen sieben Tagen nachgeholt. Zunächst treten die Rot-Weißen an diesem Sonntag um 17 Uhr (!) auf dem Sportplatz von Agon 08 Düsseldorf (St. Franziskus-Straße) beim KSC Tesla an. Eine Woche darauf (30. Januar – 15 Uhr) geht’s zum Nachbarschaftsduell bei Sportfreunde Gerresheim.

Daraus resultiert eine recht kurze Vorbereitungszeit für den zum neuen Cheftrainer aufgestiegenen Daniel Hummler, der das Amt nach der Trennung von Denis Clausen Mitte Dezember übernahm. Als spielender Co-Trainer des 36-Jährigen fungiert in der zweiten Saisonhälfte Jan Niklas Eickels (25). An der personellen Situation hat sich gegenüber der Hinrunde einiges verändert. Emre Cöl wechselte zum benachbarten Ligarivalen Rhenania Hochdahl. Das Ziel von Torhüter Rene König und Fatih Gecgel bleibt indes offen. Dazu kommen zwei, drei Akteure, die aktuell aus persönlichen Gründen nicht zur Verfügung stehen.

  • Ömer Simsek spielte bereits bei der
    Fußball : Tapfer: SV Hilden-Ost will 21 Punkte Rückstand aufholen
  • Viel befahren: Das Autobahnkreuz Hilden.
    Hilden : Staugefahr auf den Autobahnen rund um Hilden
  • Thorsten Ridder ist der neue Trainer
    Fußball, Bezirksliga : 04/19 II testet für Ridder neunmal

Werner Nowak, der Sportliche Leiter des SSV, blickt den ersten Meisterschaftsspielen gespannt entgegen: „Seit der Wiederaufnahme des Trainings haben wir den Eindruck gewonnen, dass die Stimmung innerhalb der Truppe merklich besser geworden ist. Die Jungs haben wieder Spaß am Fußball. Das ist schon einmal eine gute Basis. Jetzt müssen wir in den nächsten Wochen sehen, wie sich das Ganze zwischen Trainerteam und den Spielern entwickelt“, betont der 65-Jährige und ergänzt: „Unser Hauptziel wird es sein, unseren Platz im Mittelfeld der Tabelle zu festigen.“ Ob die Abgänge eine Schwächung in sportlicher Hinsicht nach sich ziehen, bleibt abzuwarten. Immerhin sind die für das Team wichtigen Leistungsträger weiterhin für den SSV am Ball.

Im einzigen Testspiel siegten die Erkrather am vergangenen Sonntag gegen Hilden 05/06 II mit 3:2 (2:1). Durch das Eigentor (4.) von Thomas Jansen, der später (26.) den Ausgleich für die Süder erzielte, und den Treffer von Niklas Heimes (29.) lag der SSV zur Pause vorne. Als Philip Smith aufgrund einer Sprunggelenkverletzung ausschied (40.) hatten die personell arg dezimierten Platzherren nur noch zehn Spieler auf dem Platz, diktierten dennoch weitgehend das Geschehen. Nach dem 2:2 (81. – Jan Hallmann) markierte Christian Pira zwei Minuten später den Endstand.

„Das sah über weite Strecken sehr ordentlich aus. Nur an der Chancenverwertung müssen wir noch arbeiten, um am Sonntag erfolgreich zu sein“, schlussfolgerte Werner Nowak. Daniel Hummler rechnet wieder mit dem zuletzt fehlenden Fatih Duran und auch mit Philip Smith. Darius Paul (verletzt) fehlt ebenso wie der privat verhinderte Routinier Osei Opoku.