1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball-Kreisliga A: SV Hilden-Ost will 21 Punkte Rückstand aufholen

Fußball : Tapfer: SV Hilden-Ost will 21 Punkte Rückstand aufholen

Die Mannschaft von Bartek Pawliczek steht in der Fußball-Kreisliga A vor einer Herkulesaufgabe. Nur eine Top-Serie bringt noch den Klassenerhalt.

Der Ansetzung durch den Fußballkreis Düsseldorf entsprechend startet der SV Hilden-Ost am 30. Januar mit dem Nachholspiel gegen den Nachbarn MSV Hilden die Mission „Kreisliga A-Klassenerhalt“. Ein realistisch betrachtet nahezu aussichtsloses Unterfangen, denn das erst mit zwei Punkten (!) geführte Team von Bartek Pawliczek weist bereits 21 Zähler Rückstand auf den (wahrscheinlich) ersten Nichtabstiegsplatz (14. – Sportfreunde Gerresheim) auf.

„In der ersten Serie haben wir, auch aufgrund von verletzungsbedingten Ausfällen, viele Punkte liegen lassen. Den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze aufzuholen, wird zweifellos schwierig. Aber wir wollen alles dran setzen, um das Unmögliche noch möglich machen“, gibt sich der 44-jährige Coach kämpferisch. Pawliczek baut dabei auf zwei neue Offensivkräfte, die über Bezirksligaerfahrung verfügen und gerade im Spiel nach vorne ihre Qualitäten haben.

Mit Ömer Simsek, der zuletzt für TuS Gerresheim auflief, arbeitete der SV Ost-Trainer bereits in der Saison 2016/17 bei der seinerzeit noch in der Bezirksliga spielenden SpVg. Hilden 05/06 zusammen. Alper Yasar schnürte bereits in der Vergangenheit für die Oststädter die Fußballstiefel, kehrt jetzt vom SC Unterbach wieder an den Kalstert zurück. „Beide Jungs werden uns in der Offensive weiterhelfen. Dazu sind die in der Schlussphase der Hinrunde verletzten Gürkan Gülten, Tolga Bozkurt und Tamer Sürmeli wieder fit. Damit bringen wir weitere Qualität auf den Platz“, macht Pawliczek deutlich, der weiterhin von Maximilian Nendza als Co-Trainer unterstützt wird.

  • Georgios Madatsidis, hier noch im Trikot
    Halbzeitbilanz BV Wevelinghoven : Dank gutem Teamgefüge auf Kurs Klassenerhalt
  • Auf A-Jugend-Torwart Alexander Endres baut Trainer
    Fußball, Kreisliga A : Rot-Weiß Lintorf muss zweigleisig planen
  • In der Offensive hapert es noch:
    Hinrundenfazit Germania Hilfarth : Hilfarther Hitzköpfe stecken im Kreisliga-Abstiegskampf

Nur an den Einsatz des erfahrenen Abwehrspielers Selami Akduman (33), der nach einem im Oktober erlittenen Achillessehnenriss aktuell in der Reha für sein Comeback schuftet, ist nach wie vor nicht zu denken. Dessen Kollegen haben am 11. Januar den Trainingsbetrieb aufgenommen und bereits etliche Übungseinheiten absolviert, bevor an diesem Sonntag (Anstoß 15 Uhr – Sportplatz Kalstert) das erste und einzige Testspiel gegen den Nachbarn und Kreisliga B-Spitzenreiter SV Hilden-Nord ansteht.