Volleyball: VC Ratheim nach 3:0 gegen Kölner KT zurück in Erfolgsspur

Volleyball : Ratheim gibt die passende Antwort auf die Pleite der Vorwoche

Das Duell gegen die Kölner Turnschaft entschied der Volleyball-Oberligist klar für sich: Mit einem 3:0 nimmt der VC entspannt drei Punkte mit und klettert auf den zweiten Tabellenplatz.

Das Motto „Neu macht immer besser“ scheint auch beim VC Ratheim zu gelten. Mit erstmalig getragenen Trainingsanzügen bestritt der Oberligist das Spiel gegen den Kölner KT und bewies damit scheinbar auch die Küchenpsychologie, nach der eine neue Farbe für noch mehr Motivation und Energie sorgt. Vielleicht stellte die Kleidung so die Kirsche auf der Torte dar, die die Partie gegen Köln war: Ratheim zeigte ein reibungsloses Spiel, bei dem der Gegner so gut wie keinen Ball auf den Boden bekam. Im Vergleich zur desaströsen Leistung der Vorwoche bewies der VC, dass er auch anders kann und punktete mit einer starken Abwehr und guten Annahmen.

Während der erste Satz noch einigermaßen ausgeglichen verlief und der KT Köln immer wieder aufholte (25:23), endete die zweite Runde mit 25:16 bereits sehr deutlich: Das Niveau konnte der VC bis zum Ende halten und führte den dritten Satz lange noch klarer an, als der Endstand 25:21 vermuten ließ. „Wir haben uns auf das konzentriert, was wir können“, sagte Trainerin Hendrike Spaar zufrieden, „den Kölnern ist nicht mehr viel eingefallen, sie waren eher wie zahnlose Tiger“.

Denn gerade in den vergangenen Spielen gegen den KT Köln kamen die Emotionen auf beiden Seiten immer wieder hoch, was in aufreibenden Partien endete. Dass es auch anders geht, bewiesen die Spieler nun. Gerade weil – oder eher auch wenn – den Kölnern kaum etwas einfiel, um gegen Ratheim mitzuhalten, verlief das Spiel harmonisch und ohne jede Aufregung. „So eine entspannte Partie gegen Köln haben wir schon lange nicht mehr erlebt“, sagte Spaar.

Ratheim hatte das Spiel vom ersten bis zum letzten Satz in der Hand und konnte so die Schlappe der Vorwoche abschütteln. Es zeigte sich, dass die Aufarbeitung der 0:3-Niederlage gefruchtet hat und die Stimmung stimmt. Dank des klar gewonnenen Spiels schafft der VC auch den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz – wie schnell sich das ändern kann, wird mit Blick auf die Punkte aber genauso deutlich.

Der direkte Konkurrent SSF Fortune Bonn steht mit ebenfalls neun Punkten gleich hinter Ratheim, auch der Moerser SC und Germania Windeck folgen mit nur einem Zähler weniger. Enteilt ist dagegen der Tabellenführer FCJ Köln, der bisher jedes Spiel für sich entschied.