Volleyball: Start der neuen Saison mit VC Ratheim, Erkelenzer VV und TuS Beeck

Volleyball : Ein Prüfstein für Ratheim zum Saisonstart

Volleyball: Für die Volleyballer geht es wieder los – nun erfolgt der Anpfiff zur Saison 2019/2020. Oberligist VC Ratheim und die Landesligisten vom Erkelenzer VV und TuS Beeck sind am Start.

Am Sonntag startet die Hallenvolleyballsaison der Oberliga, Staffel 1. Mittendrin sind die Herren des VC 99 Ratheim. Mit neuem Trainer erwarten die Ratheimer ein neues Team in Hückelhoven, den Aufsteiger Verberger TV. Verberg hat den Aufstieg aus der Verbandsliga 2 über den Umweg der Relegation geschafft und sich hier gegen den TV Stotzheim und die KT 43 Köln durchgesetzt. Das ist ein dickes Ausrufezeichen Richtung Oberliga gewesen. „Verberg dürfte direkt ein echter Prüfstein für uns werden“, sagen die Ratheimer, „und zeigen, woran wir in den kommenden Wochen im Training noch arbeiten müssen.“

Wie schon bekannt ist, lief die Vorbereitung für den VC ordentlich, auch wenn man in den beiden Testspielen keinen Sieg erringen, dennoch einige gute Ansätze zeigen konnte. Am Sonntag ist sicherlich mehr nötig als das. Und hier wird es sicherlich nicht einfach, stehen doch nur auf acht Spieler (inklusive Libero) zur Verfügung. Lediglich ein Auswechselspieler wird dabei sein. Nicht auf dem Spielberichtsbogen stehen werden Neuzugang Gilbert Schaffrath, der verletzte Tobias Winkels sowie Malte Kensy und Marc Lowis. Trotz der vielen Absagen haben die Ratheimer dennoch einen sehr schlagkräftigen, erfahrenen Kader zusammen, welcher auch in der vergangenen Saison in dieser Form oft zur Verfügung gestanden hatte und auch schon einige Jahre zusammenspielt und so gut eingespielt sein sollte. „Von der Papierform her sind wir sicherlich in der Favoritenrolle, aber wir dürfen nicht den Fehler machen, Verberg zu unterschätzen“, heißt es beim VCR, „denn nur wenn wir an unserem Leistungsoptimum spielen, werden wir in dieser Liga Spiele gewinnen.“

Und genau aus diesem Grund und der Eindrücke der letzten Wochen wird der VC das erste Heimspiel der Saison siegreich gestalten wollen. Sicherlich wird das Unterfangen nicht einfach, aber das wird es in dieser Spielzeit wohl eher selten. Dennoch weiß das Team um die eigenen Stärken, erklärt Libero Markus Becker: „Wenn wir mannschaftlich geschlossen auftreten, die Konzentration hoch halten und uns auf unsere eigenen Vorteile besinnen, können wir das Spiel am Sonntag positiv gestalten.“ Gespielt wird am Sonntag, 22. September, ab 16 Uhr in der Sporthalle am Parkhof in Hückelhoven.

Auch die Landesligisten schlagen die neue Saison 2019/2020 an diesem Wochenende auf – dabei kommt es bei den Damen direkt zu einem sicherlich spannenden Duell, wenn am Sonntag, 22. September, 12 Uhr, Karl-Fischer-Sporthalle in Erkelenz, der Erkelenzer Volleyballverein den TuS Beeck erwartet. Die Erkelenzer Landesliga-Herren starten am Samstag, 21. September, ab 16.15 Uhr ins neue Spieljahr. Im Mönchengladbacher Hugo-Junkers-Gymnasium ist die Holzheimer SG der erste Gegner der Erkelenzer.

Mehr von RP ONLINE