1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Tischtennis: TV Erkelenz siegt souverän im Topspiel der Bezirksliga

Tischtennis : TV Erkelenz siegt souverän im Topspiel

Durch das klare 9:3 gegen den Tabellendritten Anrather TH III festigt der ETV seine Spitzenposition in der Tischtennis-Bezirksliga. In der Bezirksklasse verbucht allerdings einzig der TTC Arsbeck einen Achtungserfolg.

Am Ende war der Härtetest für den Spitzenreiter der Herren-Bezirksliga eine klare Angelegenheit für den TV Erkelenz. Genau drei Spiele konnten die Gäste des Anrather TK III gewinnen, und diese auch jeweils erst im fünften Satz. Mehr war nicht drin. Auch das Satzverhältnis von 36:14 für den ETV spiegelte die Kraftverhältnisse in der Gruppe deutlich wider. Mit dem Sieg baute der ETV zudem den Vorsprung vor Anrath auf sechs Punkte aus. Einzig der Tabellenzweite TTV Einigkeit Süchteln-Vorst bleibt in Schlagweite und liegt, bei einem Spiel weniger, drei Punkte hinter Erkelenz.

Dagegen schmerzt der Blick auf die Tabelle der Gruppe 5 in der Bezirksklasse – zumindest aus Sicht der drei hiesigen Mannschaften. Denn trotz eines Achtungserfolges für den TTC Arsbeck, der sich ein 8:8 bei der DJK Holzbüttgen IV erspielte, stehen alle drei Vereine derzeit nicht nur in der unteren Tabellenhälfte, sondern gar auf einem direkten Abstiegsplatz oder auf einem Relegationsrang.

Die TTF Füchse Myhl finden nicht in die Erfolgsspur, sie verloren zum zweiten Mal in Folge im Entscheidungsdoppel 7:9. „Momentan haben wir das Pech gepachtet“, sagte Myhls Mannschaftsführer Torsten Königs. „Wir haben wieder vier Spiele ganz knapp im fünften Satz verloren. Ich weiß auch nicht, was momentan los ist. Aber ich denke, in der Rückrunde wird es besser.“

Der TTC Baal unterlag dem Tabellennachbarn TTC Vanikum 3:9. Besonders bitter: Sowohl das obere Paarkreuz mit Lars Thönnissen und Michael Lürkens als auch die Mitte mit Marko Gantevoort und Helmut Kroyer ging absolut leer aus. Einzig das Doppel eins mit Gantevoort und Manfred Koltermann sowie Koltermann und Guido Mäurer in den Einzeln konnten punkten. Die Niederlage bedeutet aktuell den siebten Platz für Baal.

Einzig der TTC Arsbeck punktete beim 8:8 bei der DJK Holzbüttgen IV. „Es war ein spannendes, dramatisches und faires Spiel wie lange nicht mehr“, sagte Arsbecks Mannschaftsführer Bernd Otto, der nach über vier Stunden Spielzeit mit neun Fünf-Satz-Spielen geradezu euphorisch war. „Wir freuen uns über den unerwarteten, vielleicht wichtigen Punkt gegen den Abstieg“, fügte Otto hinzu.

Über ein hart erkämpftes 7:7-Unentschieden bei Borussia Düsseldorf III freute sich auch das Damen-Bezirksliga-Team des TV Hückelhoven Ratheim. Dabei sah es zunächst nicht gut aus. „In den Doppeln ging gar nichts. Nicht mal ein Satz“, sagte Sabine Stupning. Dafür konnten Stupning (1), Anja Rütten (2), Beate Zilkenat (2) und Ute Thönnissen (2) in den Einzeln punkten.