1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Teutonia St. Tönis: Alexander Lipinski trainiert mit

Fußball-Oberliga : Alexander Lipinski trainiert bei Teutonia St. Tönis mit

Der 24-jährige Stürmer, der einst für den VfR Fischeln spielte, kehrte nach einem Auslandsaufenthalt in den USA in seine Heimat zurück und ist am Donnerstag als Gast beim Trainingsauftakt in St. Tönis dabei.

(WeFu) Heute Abend beginnen mit dem ersten Training beim neuen Oberligisten Teutonia St. Tönis die Vorbereitungen auf die nächste Spielzeit. Übrigens: alle Akteure müssen umgezogen zur Gelderner Straße kommen und können sich anschließend dort nicht duschen. Dies sind die aktuellen Corona-Vorgaben der Kommune bzw. Abweichungen sind nur mit einem immensen Aufwand für den Club möglich.

Der ein oder andere Spieler oder Zaungast wird sich verwundert die Augen reiben, weil ein Gastspieler mit dabei ist, den in Krefeld, aber besonders in Fischeln, viele noch in bester Erinnerung haben. Die Rede ist von Alexander „Lipi“ Lipinski, den es am Ende der Spielzeit 2016/2017 mit einem Stipendium ausgestattet in die USA zog. Dort machte er nicht nur seinen Bachelor in Management und Marketing, sondern sorgte auch als Fußballspieler bei den Spring Hill College Badgers und Reading United für Furore, weil er stets zu den besten Vollstreckern und Vorbereitern zählte. Zu VfR-Oberligazeiten war er mit 32 Treffern ebenfalls sehr erfolgreich.

Eigentlich wollte der 24-Jährige, der seit Anfang des Jahres schon wieder in Deutschland weilt, im Mai zurück nach Amerika, um seinen Master zu machen oder anderweitig Berufserfahrung zu sammeln. Aber da hat die Pandemie ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht. Deshalb sieht er nun seine Zukunft wieder in der Heimat. „Die Erfahrung in den USA war toll. Aber spätestens im nächsten Jahr wäre ich ohnehin nach Deutschland zurück gekommen, weil ich meine Zukunft hier sehe“, erklärte er gegenüber unserer Zeitung.