1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Matthias Parlow vom Creflder Ruder Club überzeugt bei Herbst-Regatta

Crefelder Ruder Club : Matthias Parlow überzeugt bei der Herbst-Regatta

Auch der Frauen- und der Männer-Achter des Crefelder Ruder Club sind für die in zehn Tagen stattfindende Landesmeisterschaft gute gerüstet. Das zeigte sich bei der 40. Krefelder Herbst-Regatta.

(RP) Bei der 40. Krefelder Herbst-Regatta wurde die heiße Phase eingeläutet. Neben der Landesmeisterschaft die am 2./3. Oktober auf dem Elfrather See in Krefeld ausgetragen wird, findet die Deutsche Sprintmeisterschaft am 10./11. Oktober in Bremen auf dem Werdersee statt. Daher ist die Krefelder „Reibekuchen“-Regatta ein Muss.  Der Crefelder Ruder-Club konnte auf heimischem Gewässer sowohl den Frauen- wie auch den Männer-Achter für sich entscheiden.

Die Landestrainer aus NRW laden in jedem Jahr alle 16- und 17-Jährigen als erste Standortbestimmung nach der Sommerpause im Einer ein. An den Start gingen 25 Juniorinnen und 56 Junioren - darunter auch fünf Krefelder. Die Hoffnungen von CRC-Cheftrainer Markus Wöstemeyer ruhten dabei auf dem 17-jährigen Matthias Parlow. Bereits im Vorlauf konnte Parlow durch einen Sieg überzeugen. Für das Finale hatte Parlow sich noch ausreichend Körner aufgehoben und erruderte sich souverän Platz zwei in der Rangliste. „Ich war heute richtig gut drauf“, sagte Matthias Parlow. „Das habe ich schon im Vorlauf gemerkt und hatte viel Selbstvertrauen im Finale.“

  • Der Frauen-Achter des Crefelder RC am
    Rudern : Frauen-Achter des CRC belegt Rang drei in der Bundesliga
  • Trainer Elmar Schmitz steht beim KEV
    Interview Elmar Schmitz : „Das Oberliga-Team ist für unseren Club sehr wichtig“
  • Jan Holtfester, Nomthandazo Ndlovu und Yannik
    Im XOX-Gelände in Kleve : Techno-Club will im Spätherbst eröffnen

Ambitionen auf die zu vergebenden Titel in Krefeld und Bremen haben der an beiden Tagen siegreiche Männer-Achter des Crefelder Ruder-Clubs mit Jan Renner, Andreas Baloghy, Matthias Keulen, Lars Hermsdorfer, Lars Henning, Jakob Gebel, Michael Naß, Larus Melka, Moritz te Neues und Steuerfrau Shira Brinitzer. Auch der CRC-Frauen-Achter startete mit einem ungefährdeten Sieg in die Herbstsaison. Marisa Staelberg, Lena Sarassa, Pia Renner, Lina Mölder, Sophie Baloghy, Melissa Isen, Henriette te Neues, Louisa Heinermann und Steuermann Justus de Gruyter sind damit sicherlich zu den Favoriten auf die Titel in dieser Bootsklasse. Auch der CRC-Nachwuchs zeigte mit dem Sieg im Doppelvierer der Altersklasse U19, dass sie Ambitionen auf den Titel haben. Matthias Parlow, Mark Oedinghofen, Lasse Kubill und Jonas Schüller setzten sich in einem spannenden Rennen gegen die Konkurrenz durch.

Trainer Markus Wöstemeyer ist damit zufrieden und äußert sich vorsichtig optimistisch: „Besonders in den Vierern hatten wir noch große Schwierigkeiten in der Renngestaltung. Das ist nach der Sommerpause und der Konzentration auf die Ruder-Bundesliga aber auch nicht so verwunderlich. Daher gibt es in der einen oder anderen Bootsklasse noch einiges zu tun.“