1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Acht Tore im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga

Dilkrath und Grefrath unentschieden : Acht Tore im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga

Spitzenspiele sind oft langweilig, wenn sich die Mannschaften neutralisieren oder Angst vor einer Niederlage haben. Fortuna Dilkrath und der SSV Grefrath haben gezeigt, dass es auch anders geht.

DJK Fortuna Dilkrath - SSV Grefrath 4:4. Im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga, das in jeglicher Beziehung dieser Bezeichnung verdient hatte, trennten sich die beiden Topvereine 4:4 (3:2). Nach dem Abpfiff waren sich dann auch Dilkraths Trainer Fabian Wiegers und SSV-Manager Jürgen Claßen in ihrer Beurteilung einig: „Es war ein toller Fight, die Zuschauer sind voll auf ihre Kosten gekommen und der Ausgang ging in Ordnung.“ Lukas Hanssen brachte die Gäste nach vorne (3.), doch Nando Di Buduo (8.) und Marvin Holthausen (14.) drehten schnell den Spielverlauf. Dann war der SSV wieder zweimal an der Reihe. Aber nach dem Ausgleich von Michael Funken (26.) traf David Pries ins eigene Netz (32.). Gerrit Lenssen mit einem sehenswerten Freistoß sorgte für das 3:3 (71.), dem Malte Laumen aber die erneute Fortuna-Führung folgen ließ (78.). In der Nachspielzeit egalisierte Lukas Hartmann mit dem 4:4 diesen tollen Schlagabtausch.

VfL Willich - SV Mönchengladbach 10 2:3. Diese Niederlage könnte dem VfL Willich in der Endabrechnung noch böse aufstoßen. Das Glasmacher-Team verlor sein Heimspiel gegen die Gäste, die zuvor in vier Begegnungen nur einmal als Gewinner den Platz verlassen hatten, mit 2:3 (2:1). Und das, obwohl Eric Torsten Schulz (24.) und Benny Wirth (36.) ein 2:0 vorlegten und alles den erhofften Gang zu nehmen schien. Doch direkt nach dem zweiten Gegentor verkürzten die Gäste durch Yannick Müller (37.). Und Janek Florack (64.) und Michael Bohnen (66.) drehten die Sache gänzlich. Dabei hatte der VfL nach dem 1:2 genügend Möglichkeiten, mit einem dritten Treffer für eine Vorentscheidung zu sorgen. Für die SV-Spieler Müller und Bohnen war es bereits jeweils das fünfte Saisontor. 

  • Torwart Sven Bartmann parierte gleich nach
    3. Handball-Liga : Bartmann leitet erfolgreichen Endspurt der HSG Krefeld ein
  • Gute Haltunsnoten hätte es dafür beim
    Fußball-Landesliga : Jeegers und Niklas Jahny lassen VfL Tönisberg jubeln
  • Aus vier Metern schiebt Henrik Hayen
    Ungeschlagen in der Bezirksliga : SV Helpensteins Höhenflug hält an

SpVgg Odenkrichen - SV Vorst 2:8. Staunen über den SV Vorst. Trotz eines 0:2-Rückstands durch Tobias Kamper (19.) und Lukas Lüpges (26.) gewann er in Odenkirchen noch mit 8:2 (3:2). Vor allen Dingen in der Endphase, als bei den Platzherren die Kräfte deutlich nachließen, schraubte das Dahms-Team das Ergebnis hoch. Je dreifach erfolgreich waren Mike Schulze (31./63./82.) und Mert Nuri Özcan (43./79./87.). Die restlichen Treffer besorgten Murat Arslan (33.) und Luis Feuerstein (90.+3).