1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Nathan Fouhy führt den Crefelder HTC zum souveränen Sieg

Hockey : Nathan Fouhy führt den CHTC zum souveränen Sieg

Beim 6:0 gegen Rissen trifft der Neue zu Beginn zweimal für den Spitzenreiter der zweiten Hockey-Liga. Auch beim 2:0 gegen Klipper HTC Hamburg lassen die Krefelder nichts anbrennen.

(nose) Am dritten Spielwochenende setzten die Krefelder Herren ihre Siegesserie fort und überzeugten beim 6:0 (3:0) gegen den THK Rissen und 2:0 (2:0) beim Klipper THC Hamburg vor allem in der Offensive.

Im Samstagsspiel zeigte vor allem der neuseeländische Neuzugang Nathan Fouhy eine tolle Form. Nach 20 Minuten vollendete er einen Doppelpack zur hochverdienten 2:0-Führung. Der 25-jährige Stürmer schließt sich damit dem zweiten Neuling Nicolas Acosta an, der bereits zum Saisonauftakt zweimal traf. Auch im Anschluss bekam der THK Rissen kaum Zugang zum Spiel und spätestens mit dem 3:0 vor der Pause von Jonathan Ehling war die Partie entschieden. Trotz der klaren Führung ließen die Krefelder nicht nach und Mats Westphal, Timo Kossol und schlussendlich Lucas Bachmann sorgten mit sehenswerten Treffern, die diesmal im Gegensatz zum vergangen Wochenende alle aus dem Spiel heraus fielen, für ein klares 6:0.

„Alle Neuzugänge sind super angekommen und im Team herrscht auf und neben dem Platz eine große Harmonie. Nur unsere Eckenausbeute hätte besser sein können“, resümiert Trainer Ronan Gormley.

  • Ist mit dem HTC SW Neuss
    Hockey : Hamburg-Trip bringt dem HTC die volle Punktzahl ein
  • Der Circa Contemporary Circus zeigt beim
    Europapremiere beim Düsseldorf Festival : Humans 2.0 - Wenn die menschliche Uhr tickt
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für Deutschland : 15.483 weitere Impfungen - Quote der vollständig Geimpften in Deutschland steigt auf 65,8 Prozent

Beim Klipper THC Hamburg setzte Lucas Bachmann diese Vorgabe nach nur sieben Minuten um und traf per Strafecke zur Führung, welche gleichbedeutend mit seinem fünften Saisontor war. Davon angespornt blieben die Seidenstädter druckvoll und legten noch im ersten Viertel das 2:0 durch Neal Glassey nach, dem Klipper auch im weiteren Spielverlauf nichts Zählbares mehr entgegen zu setzen hatte.

„Mit sechs Punkten und acht zu null Toren sind wir natürlich hoch zufrieden. Wir waren in beiden Partien sehr dominant und haben uns viele Chancen erarbeitet. Bei unsere Effektivität vor dem Tor haben wir trotz der vielen Treffer noch Luft nach oben“, fasste Coach Ronan Gormley den Spieltag zusammen.

Mit vier Siegen aus ebenso vielen Partien und überragenden 17:1 Toren bleibt sein Team souveräner Tabellenführer vor dem Großflottbeker THGC und Schwarz-Weiß Neuss.