Damen 30 des TV 03 SG Krefeld jubeln

Tennis : Damen 30 des TV 03 SG jubeln

Die Mannschaft steht bereits als Aufsteiger in die Regionalliga fest. Herren 30 des TuS St. Hubert und Damen 55 des CSV Marathon sind weiter auf Aufstiegskurs.

(alg) Zwei Spieltage vor Beendigung der Tennis-Niederrheinliga jubeln die Damen 30 des TV 03 Schwarz-Gelb. Mit einem 7:2-Sieg gegen den TC Langenfeld macht die Mannschaft um Maike Klein den Aufstieg in die Regionalliga perfekt. „Fünf Spiele, fünf Siege, es ist unfassbar. Mit dieser Bilanz kann uns keiner mehr den Spitzenplatz in der Niederrheinliga nehmen. Der Aufstieg ist ein großer Erfolg für unseren Verein“, sagte Klein. Gerade gegen Langenfeld hatten das Stadtwaldteam mit sehr engen Spielen gerechnet. Doch nach der ersten Runde zeichnete sich schon die Überraschung ab, der TV 03 SG führte mit 3:0.

Die Herren 30 des TuS St. Hubert stehen nach drei sehr erfolgreichen Jahren erneut vor einem Durchmarsch. Der Aufsteiger zur Niederrheinliga ist nach dem knappen 5:4-Sieg gegen den Konkurrenten GW Lennep Tabellenführer und ist als einziges Team der Liga noch ungeschlagen. „Es sieht bisher sehr gut aus. Wir haben die Möglichkeit zu einem weiteren Aufstieg. Allerdings haben wir noch zwei schwere Spiele zu bestreiten“, sagt Teamsprecher Bastian Cornelius.

Völlig unerwartet sind die Damen 55 des CSV Marathon immer noch Spitzenreiter der Niederrheinliga. Mit dem 8:1 gegen den Unterbacher TC notierte der CSV den fünften Saisonsieg. „Keiner hatte vor dem Spiel an einen Sieg geglaubt, denn auf dem Papier schien der Gegner überlegen. Umso ausgelassener war die Freude nach diesem Überraschungserfolg“, sagte Teamchefin Marion Winzen.

Auf dem Weg zum Klassenverbleib in der Niederrheinliga sind zwei Teams des TK RW Kempen. Die Damen 30 gewannen gegen den Buschhausener TC 6:3 und haben nun zwei Siege auf dem Konto. Die Kempener Herren 50 verbesserten mit einem 7:2 gegen den Rochusclub ebenfalls ihre Bilanz auf nunmehr zwei Siege.

Mehr von RP ONLINE