Der VfB Uerdingen steht in Moers vor einer Herkulesaufgabe

Fußball-Bezirksliga : Der VfB Uerdingen steht in Moers vor einer Herkulesaufgabe

Der SSV Grefrath könnte sich mit einem Sieg für die Abstiegsrelegation auf eigenem Platz gegen den Oberhausener Vertreter DJK Arminia Lirich qualifizieren.

Brisanz oben und unten vor dem letzten Spieltag in der Fußball-Bezirksliga 3, der wegen der vielen noch ausstehenden Entscheidungen für die direkt Beteiligten komplett um 15 Uhr angepfiffen wird. Spitzenreiter VfL Giesenkirchen ist durch die jüngste Niederlage in Schwafheim doch noch etwas in die Bredouille gekommen und muss gegen den VfL Tönisberg mindestens einen Zähler holen. Die Himmelmann-Auswahl kann frei von allen Sorgen locker aufspielen-, um ganz sicher hochzugehen. Drei Punkte hinter dem Tabellenführer rangiert die Victoria aus Mennrath, die nach Rheydt muss und sich nach oben oder unten keinen Ausrutscher erlauben kann, weil dahinter die Repelner lauern, die dann bei günstigem Verlauf selbst noch auf Platz zwei vorstoßen können, der zur Aufstiegsrelegation berechtigen würde.

Ähnlich spannend ist das Rennen unten, wo vergangenen Sonntag zumindest aber schon eine Vorentscheidung gefallen ist, und das eine ganz wichtige. Die TuRa aus Brüggen, vor Wochen als abgeschlagenes Schlusslicht fast hoffnungslos abgeschlagen, hat durch einen tollen Endspurt bereits das rettende Ufer erreicht. So geht es für den großen Rest, nämlich den VfB Uerdingen, Strümp, Dülken und Grefrath nur noch darum, den Abstiegsrelegationsplatz zu erreichen, den aktuell die Grefrather inne haben. Bliebe das so, würden sie nächsten Mittwoch auf dem heimischen Heidefeld den Oberhausener Vertreter DJK Arminia Lirich erwarten, dessen Defensive bei aktuell 104 Gegentreffern, ein Spiel steht noch aus, wohl die Achillesferse ist. Aber vor allen Spekulationen kommt die Arbeit auf dem Platz. Und da stehen die Blau-Weißen bei der TDFV Viersen vor einer hohen Hürde. Die nur durch die schwächere Tordifferenz hinter dem Ernst-Team lauernden Dülkener und Strümper scheinen da mit Brüggen bzw. 1. FC Viersen die leichteren Aufgaben zu haben. Aber unwiderruflich steht fest: Gewinnt der SSV, müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn er Platz 15 noch räumen müsste.
In der schlechtesten Situation aller Teams, die sich im Aufzug zur Kreisliga A befinden, steckt der VfB Uerdingen. Er muss selbst beim FC Moers-Meerfeld gewinnen und die drei vor ihm liegenden Mannschaften allesamt gänzlich leer ausgehen. Einer solche Konstellation käme einem mittleren Lottogewinn gleich.

Mehr von RP ONLINE