Herren 55 und Damen 50 des CSV Marathon feiern erste Saisonsiege

Tennis : Herren 55 und Damen 50 des CSV feiern erste Saisonsiege

(alg) Durch einen klaren 6:0-Erfolg gegen den TC Dülken erreichten die Herren 55 des CSV Marathon den ersten Saisonsieg in der Winterhallenrunde. Mit diesem Erfolg klettert der CSV auf den fünften Tabellenplatz der Niederrheinliga.

„Wir haben unsere Chance auf den Klassenerhalt gewahrt“, freute sich Mannschaftsführer Rolf Klein. Jürgen Franke, Rüdiger Weiß und Rolf Klein fuhren in den Einzeln sichere Siege ein. Im Spitzenspiel musste Ralf Balve mächtig kämpfen, ehe er seinen Kontrahenten Jörg Janßen mit 7:5, 3:6 und 10:7 bezwang.

Auch die Damen 50 des CSV Marathon zeigen in der Endphase der Winterhallenrunde aufsteigende Form. Mit dem knappen 4:2-Sieg gegen den TV Moers gab es für das Team um Marion Winzen den ersten Saisonerfolg. Ulrike Theil, Angela Tomic und Marion Winzen waren erfolgreich.

Für den TK RW Kempen begann das neue Tennisjahr durchwachsen. Sowohl die Herren 30 als auch die Herren 40 kämpfen in der 1. Verbandsliga um den Klassenverbleib. Die Herren 30 unterlagen gegen den Tabellenführer GW Lennep erwartungsgemäß mit 2:4. „Der Tabellenführer wurde seiner Favoritenrolle gerecht und ließ kaum etwas anbrennen“, sagte Kempens Teamchef Michel Rathmackers. Lediglich Nils Wefers sorgte für einen Farbtupfer und gewann sein Einzel gegen Stefan Jobelius.

Mit einem 3:3 gegen den TC Helene Essen erkämpften die Kempener Herren 40 zwar einen wichtigen Zähler. Mit einem Sieg wäre der Klassenverbleib aber schon vorzeitig sicher gewesen. Frank Schuffelen und Gunther Schabio waren siegreich. Michel Rathmackers verpasste den Matchpunkt, da er gegen Henrik Norvald knapp mit 2:6, 7:5 und 8:10 unterlag.

Wichtige Punkte erkämpften die Damen 50 des Crefelder HTC mit dem 4:2-Sieg gegen den TC RW Vluyn und rücken somit auf Rang drei der 1. Verbandsliga vor. Eine spannende Begegnung absolvierte Petra Kielich, die gegen Angelika Lorenz im Champions-Tiebreak mit 12:10 gewann.

Den Sprung an die Tabellenspitze verpassten die Damen 40 des TC GW St. Tönis, die gegen den ASC Ratingen West eine überraschende 2:4-Niederlage kassierten. Nach den ausgeglichenen Einzeln verlor St. Tönis beide Doppel im Champions-Tiebreak.

Der Tabellenführer TG Willich hatte spielfrei.