Lokalsport: Bockum erledigt Pflichtaufgabe

Lokalsport : Bockum erledigt Pflichtaufgabe

Der Tischtennis-Verbandsligist bezwingt Wesel Flüren mit 9:4. Der SC Bayer verliert mit 4:9.

Für den Tischtennis-Oberligist SC Bayer Uerdingen wäre das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TTC GR Porz in Bestbesetzung schon schwer genug gewesen, mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Thomas Schettki, der sich in seinen Partien nur pro forma an den Tisch stellte, wurde diese Hürde noch höher an. Das verbleibende Bayer-Quintett bot bei der 4:9-Niederlage dem Favoriten im ersten Durchgang allerdings einen Kampf, der es Neuss nicht leicht machte. Nach einem 1:2 in den Auftaktdoppeln blieben die Spitzenpaarkreuze ausgeglichen. Nachdem Neuss mit 5:2 in Führung ging sorgte das untere Paarkreuz mit Christian Peil und Björn Bode für den Anschluss zum 5:4. Mit Beginn des zweiten Einzeldurchgangs sollte dann kein Uerdinger Zähler mehr eingefahren werden. Neuss ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Verbandsligist TSV Bockum erledigte dagegen seine Pflichtaufgabe gegen den abstiegsbedrohten BSV Wesel-Flüren mit einem 9:4-Sieg . Der TSV legte einen guten Start hin und sah nach einer zwischenzeitlichen 5:1-Führung einem sicheren Sieg entgegen. Doch dann unterlag zunächst Marc Matyas im fünften Satz und Ralf Radtke gab sein Spiel kampflos ab. Prompt stand es nur noch 5:3 für die Bockumer, bei denen Marco Kasperek den ersten Durchgang mit einem Viersatz-Sieg zum 6:3 beendete. Im Spitzenspiel gegen Wolfgang Gerth bekam dann Dinesh Rao nochmals zu spüren, dass Wesel sich nicht kampflos geschlagen geben würde. Es sollte aber nur bei diesem kurzen Aufbäumen bleiben, denn Jens Böhnisch, Bernd Delbos und Marc Matyas sorgten im Anschluss für die fehlenden Punkte zum Sieg. Für den ersatzgeschwächten Ligarivalen TTC BW Krefeld war die 3:9-Niederlage beim Tabellenführer TSSV Bottrop keine Überraschung. Von den drei neu zusammengesetzten Doppeln gewann zu Beginn nur das Duo Mgihali/Schäfer. Danach sollte es bis zu den Spielen im unteren Paarkreuz andauern, ehe die Blau-Weißen nochmals zu Siegerehren kamen. Zunächst bezwang Ersatzmann Lars Wienands seinen Gegner in fünf Sätzen, danach verkürzte Reservist Stephan Gundlach auf 3:6. Zu mehr reichte es nicht mehr. Die Fünf-Satz-Niederlage von Dennis Wienands beendete im neuen Einzel die Partie.

In der Landesliga bleiben die TTF Rhenania Königshof nach dem 9:3-Auswärtserfolg bei Borussia Mönchengladbach weiterhin auf Platz drei. Nach einem lupenreinen 3:0-Start in den Doppeln unterlag in den anschließenden Einzeln Jürgen Reuland in beiden Durchgängen des oberen Paarkreuzes. Für den dritten Spielverlust zeichnete Tobias Stiefel an Position fünf verantwortlich.

(RP)