Lokalsport: DNL-Team liefert sich mit Augsburg zwei Torfestivals

Lokalsport : DNL-Team liefert sich mit Augsburg zwei Torfestivals

Wahre Torfestivals gab es am Wochenende in der Deutschen Nachwuchsliga zwischen dem KEV'81 und dem Augsburger EV in der Rheinlandhalle zu sehen. Am Samstag setzten sich die Gäste mit 5:4 nach Penaltyschießen durch, gestern behielten die Schwarz-Gelben mit einem 9:5 die Punkte in Krefeld.

Im ersten Spiel waren die ersten 20 Minuten ein auf und ab, in den auf beiden Seiten je drei Tore fielen. Nachdem auch der zweite Spielabschnitt mit 1:1 ausgeglichen Ende und das drittel Drittel ebenso torlos blieb wie die Verlängerung, hatte Augsburg im anschließenden Penaltyschießen das nötige Glück auf seiner Seite. Am Sonntag legte der KEV in der ersten Minute mit 1:0 vor und blieb im ersten Drittel die spielbestimmende Mannschaft, die mit 5:1 in die erste Pause ging. Nach einem Doppelschlag von Christian Paul-Mercier zu Beginn des zweiten Drittels schien das Spiel schon so gut wie entscheiden. Fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidungen von denen Augsburg profitierte, machten das Geschehen auf dem Eis wieder spannend. Die Gäste kamen einen Lauf, die Krefelder Abwehr bekam immer mehr an Arbeit. Nach dem 8:4 durch Joey Luknowsky kam wieder etwas Sicherheit ins KEV-Spiel, das kurzzeitig durch das fünfte Gegentor unterbrochen wurde. Als die Gäste drei Minuten vor dem Ende ihren Torhüter raus nahmen, machte Darren Miezskowski mit einem Empty-net Goal den Sieg klar.

(F.L.)
Mehr von RP ONLINE