Lokalsport: Starke Adler schlagen Essen

Lokalsport : Starke Adler schlagen Essen

Handball: Die Königshofer boten beim 33:30-Sieg gegen die "Zweite" von TuSEM eine starke Leistung.

In einem tollen Spiel gegen die Zweitvertretung von Altmeister TuSEM Essen siegte die erste Mannschaft der DJK Adler Königshof am Samstagabend mit 33:30 (11:11). Der Gast nutzte die Spielpause in der zweiten Liga aufgrund der Europameisterschaft, um gleich vier Spielern des Zweitligateams Spielpraxis zu verschaffen. Entsprechend schwer war die Aufgabe, die sich den Mannen von Trainer Dirk Wolf darbot. Diese zeigten sich aber von Beginn an aggressiv in der Deckung und spielfreudig im Angriff und lagen nach einer Viertelstunde mit 6:4 in Front. Dazu trug einmal mehr Torwart Paul Keutmann mit einigen überragenden Paraden - darunter ein Siebenmeter und ein abgewehrter Tempogegenstoß - bei.

Der Gast aber ließ sich nicht abschütteln und blieb im Spiel. Beide Teams zeigten vor allem eine starke Abwehrleistung, so dass es einmal mehr, wie schon in den vergangenen Auftritten der Adler, ein Spiel mit sehr wenigen Toren wurde. Dreieinhalb Minuten vor dem Seitenwechsel glich der Gast zum 8:8 aus und ging wenig später nach einer der vielen strittigen Schiedsrichterentscheidungen mit 9:8 in Führung. Mit 11:11 ging es schließlich in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hatten zunächst wieder die Hausherren die Nase vorn, doch erneut blieb der Gast dran, scheiterte aber immer wieder an Keutmann im Adler-Tor. Doch auch die Schwarz-Weißen hatten häufiger Probleme, sich im Angriff durchzusetzen. So stand es nach 40 Minuten 16:16. Danach wurde es etwas offener und beide Teams kamen schneller zum Abschluss, so dass jetzt mehr Tore fielen. Bis zur 50. Minute wuchs das Ergebnis auf 24:23 für die Adler. Diese legten jetzt zwei Treffer nach und hatten beim 26:23 die erste Drei-Tore-Führung des Abends (52.). Der Gast hatte nun sichtbar Respekt vor dem Adler-Torwart und verwarf auch vermehrt, so dass die Hausherren am Ende einen verdienten 33:30-Erfolg feierten.

"Das war heute eine richtig geile Vorstellung, die Jungs, die Essen heute gebracht hat, trainieren acht bis neunmal pro Woche. Da haben wir super gegenhalten und gute Entscheidungen getroffen. Natürlich war Paul im Tor wieder stark, aber auch andere haben toll gespielt. Lob an die Mannschaft", sagte Wolf.

Adler: Keutmann - Mensger (3), Wendler (5), Christall (2), Lewandowski (3/2), Wolf (6), Tobae (5), Wittenberg, Spickers (5), Mannheim, Ditz, Koenemann (4).

(RP)