Lokalsport: Adler II scheitern an der Chancenverwertung

Lokalsport : Adler II scheitern an der Chancenverwertung

Mit einer 23:26 (13:13)-Niederlage endete das Spitzenspiel der Königshofer Zweitvertretung gegen die TuS Treudeutsch Lank. Die Mannschaft von Bodo Leckelt wollte gegen eines der talentiertesten Teams der Liga zeigen, dass sie ebenfalls zu dem Topteams der Liga gehören und ihren Sieg aus der Hinrunde bestätigen.

Das Spiel begann ausgeglichen und beide Teams lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, ließen aber jeweils auch viele gute Chancen liegen. Nach einer Viertelstunde schienen die Adler dann besser in Schwung zu kommen und gingen mit zwei Tore in Führung. Diese aber gaben sie durch eine Schwächephase um die 20. Minute, als sie Minutenlang trotz bester Chancen ohne Torerfolg blieben, wieder aus den Händen gleiten und lagen in der Folge mit 9:10 zurück. Die Mannschaft aber legte wieder zu, führte kurz vor der Pause erneut mit zwei Toren und es sah nach einer recht sicheren Pausenführung aus. Doch mehrere leichte Fehler sorgten für den Ausgleich der Gäste und einen 13:13 Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel lief besonders Gästetorwart Toni Leygraf zu großer Form auf und brachte die Adler schier zur Verzweiflung. So warfen diese bis zur 43. Minute nur zwei Tore und gerieten mit 15:20 ins Hintertreffen, kämpften sich dann aber wieder zurück. Mit 22:24 ging es in eine umkämpfte Schlussphase, in der der Gast aber cleverer war und so unter dem Strich verdient mit 23:26 die Oberhand behielt. Enttäuscht war in der Folge Adler-Trainer Leckelt. "Wir haben heute einmal mehr viel zu viele auch glasklare Chancen vergeben. Wenn wir das nicht verbessern, sind wir eben auch nur Mittelmaß in dieser Liga", sagte er. Adler: Lyrmann, Thiemann, Keber - Recavarren (2), T. Leigraf (6), Schumacher (1), Küpper (1), Terhorst (1), Thelen (1), A.Spoo (3), T. Spoo (8/4), Weber, Loer

(svs)
Mehr von RP ONLINE