Kempener Kneipennacht am 2. Februar

Kneipennacht : „Kempen live“ mit mehreren Bands

Am Samstag, 2. Februar, gibt es wieder ein Kneipen-Festival in der Kempener Altstadt.

Das Konzept hat sich in den vergangenen Jahren bewährt – für die Besucher und Gastronomen gleichermaßen. Am Samstag, 2. Februar, gibt es eine Neuauflage der musikalischen Kneipennacht in der Kempener Altstadt. Ab 18 Uhr spielen sieben Live-Bands in sieben Gaststätten.

Los geht es in dem Szenelokal „The Whistle Irish Pub“ an der St.Huberter Straße 20 um 18 Uhr mit dem Rock-Pop-Duo „Willi & Joe“. Sie spielen bekannte Coversongs von Elvis über Chuck Berry, Jimi Hendrix, Santana, Deep Purple bis ZZ Top. Im „kemp’schen huus“ an der Neustraße 31 ist ab 20.30 Uhr das Duo „Walkin’ Shoes“ mit Rock-Oldies aus den 1950er- bis 1980-er Jahren zu hören. Im „Venga“ an der Peter­straße 8 ist ab 20.30 Uhr die Formation „Skip Direction“ zu hören. Sie präsentiert ein „Best Of Radiohits“. Im „Treppchen“ an der Ellenstraße spielt die Band „Nightshake“ ab 21 Uhr einen „Acoustic Cover Mix“. Im „Falko“ am Buttermarkt 17 a tritt ab 21.30 Uhr die Band „Granufunk“ mit Funk, Soul, R & B und Rock-Titeln auf. Zeitgleich beginnt im Maul’s an der Peterstraße 26 der Auftritt der Band „Opa kommt!“ mit Oldies und Rockklassikern. Im „The Whistle“ ist dann um 22.30 Uhr „Moodish“ mit bekannten Cover- und Partysongs zu hören.

Da die Eintrittskarte für alle Konzerte gilt, kann sich der Besucher der Kempener Kneipennacht seinen persönlichen Hörplan zusammenstellen. Alle Gaststätten lassen sich bequem zu Fuß erreichen, so dass einer ausgedehnten Gastronomietour nichts im Wege steht. Veranstalter von „Kempen Live“ ist die Gastro Event GmbH aus Norddeutschland. Präsentiert wird die Kneipennacht von der Sparkasse Krefeld und der Volksbank Kempen-Grefrath. Nähere Informationen zum Programm und den einzelnen Bands gibt es auch im Internet unter www.bandnacht.de/kempen. Karten gibt es im Vorverkauf in allen teilnehmenden Gaststätten zum Preis von 13 Euro. Kurzentschlossene erhalten sie an der Abendkasse an den Eingängen zu den Gaststätten für 16 Euro.