Kaarst: Hoffen auf Shuttle-Service beim Maimarkt

Zum 41. Mal in der Kaarster City : Güsgen hofft auf Shuttle-Service beim Maimarkt

Am kommenden Sonntag ist nicht nur Muttertag. In der Kaarster City wird auch der Maimarkt veranstaltet – zum 41. Mal.

Zum 41. Mal lockt der Maimarkt am Muttertag, 12. Mai von 11 bis 18 Uhr in die Kaarster City. Die Interessengemeinschaft Kaarst-Mitte (ISG), die Werbegemeinschaft Rathauskarden, die Stadt Kaarst und die Agentur „Eingedeckt“ haben nach dem erfolgreichen Ostermarkt mit Besucherrekord – so Dieter Güsgen vom Stadtmarketing – erneut einen vielversprechenden Maimarkt organisiert. 68 Aussteller haben sich bis jetzt angemeldet, davon viele Stammgäste, die das Kaarster Publikum sehr schätzen, sagte Yvonne Einhirn von „Eingedeckt“.

Mit dabei ist wieder der Schiffsmodellblauclub Bochum 1985, der seine selbst gebauten Boote auf dem Stadtsee präsentieren wird. Zudem decken sich die Mitglieder des Clubs wieder mit heimischem Kaarster Spargel und Erdbeeren ein – und diese Köstlichkeiten stehen auch im Fokus des kulinarischen Angebots. Aber auch Maibowle, Sekt und Champagner warten auf Abnehmer. Der mobile Schleifer, der seine Teilname am Ostermarkt wegen Krankheit absagen musste, ist vertreten. Die Straße zwischen Rathausplatz und Maubishof wird mit vielen Ständen eine Verbindung zwischen beiden Plätzen herstellen. Einen kostenlosen Stand bekommt das neu gegründete „Kaarster Bienenwerk“, das über ihre Möglichkeit der Blühpatenschaften informiert: Es können zwischen 50 und 100 Quadratmeter große Flächen zu einem Preis zwischen 50 und 60 Cent pro Quadratmeter auf bäuerlichen Feldern angemietet werden, um Insekten ein „blühendes“ Leben zu ermöglichen. Insgesamt ist aktuell über ein Hektar Fläche schon vermietet, berichten die Vorsitzenden Stephan Richter und Ralf Ernst.

Die Werbegemeinschaft Rathausarkaden zeigt ein „Herz für Mütter“ und wird allen Müttern (alkoholfreie) Schokopralinen überreichen. Die Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet und reizen mit besonderen Angeboten. Sonja Floethe (ISG) wünscht sich viele Kunden aus dem Umland, denn diese seien oft überrascht, was Kaarst zu bieten hat. Freies Parken auf dem Parkdeck der Rathausarkaden ist möglich. Auch Ikea ist geöffnet – und Dieter Güsgen hofft noch auf einen Shuttle-Service – und auf gutes Wetter.

Mehr von RP ONLINE