1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Kulinarische Weltreise durch Hilden und Haan trotz Corona

Restaurants in Hilden und Haan : Kulinarische Weltreise durch die Region

In Hilden und Haan haben sich Menschen aus unterschiedlichen Kulturen niedergelassen, unsere Gesellschaft ist bunt und lebendig. In vielen Vereinen pflegen sie ihre Traditionen und präsentieren sich in Hilden beispielsweise beim Fest der Völker. Aber auch außerhalb von Veranstaltungen gelingt eine Weltreise durch Hilden und Haan – eine kulinarische.

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah – vor allem dann, wenn man aktuell überhaupt nicht groß verreisen kann. Die Corona-Pandemie mit ihrem Beherbergungsverbot und scharfen Einreisebestimmungen weltweit vergrößern das Fernweh. Dabei können sich die Hildener und Haaner auch in ihren eigenen Städten auf eine Rundreise begeben und zumindest die kulinarische Vielfalt direkt vor der Haustüre erleben. Trotz abgesagte Veranstaltungen und trotz der Einschränkungen in der Gastronomie: Denn die meisten Restaurants bieten einen Bring- oder Abholservice an. Wir haben für Sie einen kleinen Auszug aus dem bunten Angebot in unserer Region zusammengestellt, gegliedert nach Reisezielen.

Asien Das Restaurant „Chang Puak“ in Hilden bietet an der Schulstraße 19 feine thailändische und chinesische Gerichte an. Currys, Salate, traditionelle und authentische Gerichte – das Essen kann abgeholt oder geliefert werden. www.chang-puak.de, Telefon 02103 331890. Auch das „Nam“ in Hilden, Mittelstraße 36-38 (Rathaus-Center) liefert seine Speisen, sie können aber auch abgeholt werden. Auch dort gibt es leckere Suppen, Salate und Tellergerichte – eine Spezialität sind aber auch die verschiedenen Shushi-Variationen. www.nam-one.de, Telefon 02103 2530666. Das seit Jahrzehnten in Hilden ansässige China-Restaurant „Lucky Garden“, Mühlenhof 1, kocht gehobene chinesische Küche. Neben den traditionellen Speisen wie Rindfleisch mit Zwiebeln gibt es beispielsweise Gerichte, die im Nestchen serviert werden: www.luckygarden-hilden.de, Telefon 02103 21168.

Italien Das „Piccolo Sud“ ist nicht nur bei Haanern, sondern über die Stadtgrenzen hinweg beliebt. Ob Pizza oder andere italienische Spezialitäten – hier werden die Fans mediterraner Küche fündig. www.piccolosud.de, Telefon 02129 50294. Im Hotel am Stadtpark in Hilden befindet sich das „La Scala“. Antipasti, Fischsuppe und seit kurzem auch neapolitanische Pizza aus 48 Stunden gereiftem Teig stehen auf der „Takeaway-Karte“. www.lascala-hilden.de, Telefon 02103 579-200. Das Restaurant „Da Domenico“ am Hagelkreuz (Richrather Straße 1) hat nicht nur Pizza und Pasta im Angebot, sondern auch lecker Zuppa und Antipasti. www.ristorante-dadomenico.de, Telefon 02103 296174. Pizza, Nudeln und die berühmten Schnitzel gibt es auch während des Lockdowns bei „Da Pino“ an der St.-Konrad-Allee. Dort können die Speisen abgeholt werden. www.facebook.com/daPinoHilden, Telefon 02103 66853.

Südeuropa Wer einen griechischen Abend plant, kann sich kulinarische Unterstützung beim Restaurant „Delphi“ an der Düsseldorfer Straße 133 in Haan holen. Dort gibt es leckeres, landestypisches Essen. www.facebook.com/teamdelphi, Telefon 02129 957825. Seit November bietet das Hildener Restaurant „Alexandros“, Schulstraße 23, einen Mitnehmservice an. Natürlich gibt es die Klassiker wie Tzatziki und verschiedene Grillteller, aber auch tolle Fischgerichte und Salate. www.alexandros-hilden.de, Telefon 02103 969818.

Amerika Burger bieten einige Lieferdienste in Hilden und Haan an (www.thirty-5.de, www.hakis-hilden.de – hier gibt’s auch Pide. Sogar McDonald’s liefert), sogar einige Restaurants haben sie auf der Karte. Das „Starbucks Roadhouse“ an der Humboldtstraße 11 verkauft seine legendären Hamburger ebenfalls außer Haus. Darüber hinaus gibt es noch weitere, amerikanisch angehauchte Angebote. www.starbucks-roadhouse.club, Telefon 02103 60646.

Deutschland Das Reiseland Nr. 1 vor der Corona-Krise bleibt es jetzt erst recht, auch wenn noch unklar ist, wann das Beherbergungsverbot aufgehoben wird. Hier gibt es leckeres Essen aus der Heimat: Das Restaurant „Pungshaus“, Grünstraße 22, hat beim ersten Lockdown eine Außerhauskarte eingeführt und beibehalten. Gehobene Küche. www.pungshaus.de, Telefon 02103 61372. Das „Fischhaus“ an der Mittelstraße 109 bietet einen Abhol- und Bringservice (ab 40 Euro Mindestbestellwert, nur Hilden) an. Telefon www.fischhaus-hilden.de, 02103 52451. „Haus Tillmann“, Richrather Straße 156, hat einen Abhol- und Lieferservice (ab 40 Euro) eingerichtet. Telefon 02103 9685268, www.haus-tillmann.de. Die „Landpartie im Fachwerk“, Marktstraße 9-11, www.landpartie-im-fachwerk.de, Telefon 02103 55900. „O’s Kitchen“ in Haan, Kaiserstraße 5-7, hat eine kleine Außer-Haus-Karte. Dort stehen beispielsweise gegrillte Baby-Calamares, O’s Burger und Nudelgerichte drauf. www.oskitchenhaan.de, Telefon 02129 9108808. Wer Lust auf Fisch hat, der ist bei „Schälte’s“ am Neuen Markt 56 richtig aufgehoben. Dort gibt es weiterhin Sushi und andere Fischgerichte. www.fischschaelte.de, Telefon 02129 567796. Beim „Palazzo im Wiederhof“, Pastor-Vömel-Straße 30 in Gruiten stehen Vorspeisen wie Carpaccio, Paste, Curry, Steak und Nachtisch auf der Karte – seit kurzem auch wieder Spargel. www.palazzo-im-wiedenhof.de, Telefon 02104 9524505. tobi

Wichtig: Es gibt noch viele weitere wundervolle Restaurants in Hilden und Haan, von denen momentan viele ums Überleben kämpfen. Sie können die Gastronomen unterstützen, indem sie einfach mal die Küche kalt lassen und die Liefer- oder Abholangebote Ihrer Lieblingsrestaurants in Hilden und Haan nutzen. Und wenn dort derzeit nicht gekocht wird, fragen Sie doch nach einem Gutschein für die Zeit nach Corona.

(tobi)