1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: ÖPNV-Warnstreik stoppt offenbar nur eine Buslinie

Verkehr in Grevenbroich : ÖPNV-Warnstreik stoppt offenbar nur eine Buslinie

Der Warnstreik im Öffentlichen Personennahverkehr am Dienstag, 29. September, streift Grevenbroich offenbar nur am Rande.

Mit Ausfällen und Verspätungen muss nach Auskunft der zuständigen NEW mit Sitz in Mönchengladbach lediglich auf der Linie 098 zwischen Grevenbroich und Jüchen gerechnet werden. Dort fahren zwei, in Hauptverkehrszeiten drei Busse.

Die Hauptlast im Grevenbroicher Busnetz trägt die Busverkehr Rheinland GmbH, die zur Deutschen Bahn gehört. Da dort ein anderer Tarifvertrag gelte und nicht Verdi, sondern die Eisenbahnergewerkschaften die Arbeitnehmerinteressen vertreten, teilte die Deutsche Bahn mit: Man sei vom Warnstreik nicht betroffen.

Eine ähnliche Auskunft gab ein Sprecher der Stadtwerke Neuss, mit mit der Linie 858 eine Verbindung zwischen Grevenbroich und Neuss aufrecht erhält: „Uns liegen derzeit keine Hinweise darauf vor, dass wir vom Warnstreik betroffen wären.“ Auch die Schulbusse sollen nach Auskunft der Stadt zu den üblichen Zeiten verkehren.