1. NRW
  2. Verkehr
  3. Themen

Verkehr NRW: Aktuelle News und Infos zu Staus, Baustellen und Sperrungen in Nordrhein-Westfalen

Verkehr NRW: Aktuelle News und Infos zu Staus, Baustellen und Sperrungen in Nordrhein-Westfalen (Foto: dpa/Julian Stratenschulte)

Verkehr NRW

  • Anzahl NRW Autobahnen: 41
  • Verkehrsaufkommen: 57.000 Fahrzeuge pro Tag
  • Pendler in NRW: 4,8 Millionen Erwerbstätige (Stand: 2019)

Durch Nordrhein-Westfalen führen 41 verschiedene Autobahnen. Von den Autobahnen mit bundesweiter oder grenzüberschreitender Bedeutung, die nur eine einstellige Nummer haben, sind das die A1, A2, A3 und die A4. 

In Richtung Nord-Süd verlaufen zudem die Autobahnen A31, A33, A43, A45, A57, A59 und A61. In Richtung West-Ost führen die Autobahnen A30, A40, A42, A44, A46 und A 52.

Verkehr NRW: Welche Autobahnen gibt es?

Dazu gesellen sich noch fast alle Autobahnen mit einer dreistelligen Nummer, deren erste Ziffer eine 4 oder eine 5 ist. Nach dem Nummerierungssystem für die Autobahnen gibt nämlich die erste Ziffer bei mehrstelligen Nummer die ungefähre Lage einer Autobahn an. So finden sich alle Autobahnen mit einer 3 vorne im Großraum Hannover, Bielefeld und Osnabrück, mit einer 4 vorne im Großraum Ruhrgebiet, Kassel und Rheinland Pfalz und alle mit einer 5 vorne im Großraum Köln – beispielsweise die A555 zwischen Köln und Bonn.

Hier finden Sie eine Übersicht aller NRW-Autobahnen:

Auf welchen Autobahnen staut es sich im Verkehr NRW am meisten? 

Für das Jahr 2021 liegen noch keine Zahlen vor. 2020 staute es sich am meisten auf der A40 Duisburg Richtung Essen. Insgesamt 10.610 Mal wurde Stau auf diesem Streckenabschnitt gemeldet, berichtet der ADAC. 9.748 Stauereignisse gab es auf der A46 zwischen Düsseldorf und Wuppertal. Und auf Platz drei - mit 9.101 Staumeldungen - liegt die A42 Kamp-Lintfort Richtung Dortmund. Die längsten Staus gab es allerdings auf der A1 zwischen Köln und Dortmund. Addiert man alle Staulängen auf diesem Abschnitt, ergibt sich eine Länge von knapp 10.600 Kilometern. Bei der Staudauer hat wieder die A 46 zwischen Düsseldorf und Wuppertal die Nase vorn: Rechnet man alle Stunden zusammen, die es dort einen Stau gab, kommt man auf 4.158 Stunden.  

Zu bedenken ist dabei: 2020 waren die Stauzahlen aufgrund der Pandemie deutlich geringer als in den Jahren zuvor. Insgesamt gab es in NRW ein Drittel weniger Stau. 2021 ist die Zahl wieder angestiegen. Die genannten Abschnitte mit den meisten Staus werden wieder dabei gewesen sein. 

Wie viele Pendler gibt es in NRW? 

4,8 Millionen Erwerbstätige pendelten 2019 an jedem Arbeitstag über die Grenzen ihres Wohnorts zu ihrem Arbeitsplatz, das berichtete das Statistische Landesamt Information und Technik NRW (IT.NRW) in einer Pressemitteilung Ende 2020. Damit stieg die Zahl der Pendler im Vergleich zum Vorjahr erneut an. 

Die meisten Menschen pendelten dabei nach Köln (352.529), nach Düsseldorf (313.337) und Essen (156.273). „Stark gependelt wurde auch nach Münster (105.270) und nach Aachen (90.178, davon 3.810 aus Belgien und 1.880 aus den Niederlanden), berichtete IT.NRW weiter. Zahlen aus den Jahren 2020 und 2021 liegen noch nicht vor.  

Aktuelle News und weitere Infos zum Verkehr in NRW finden Sie hier.

Beliebte Bilder