1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

Regionalliga: KFC Uerdingen lüftet das Geheimnis der Kapitänsfrage

Am Mittwoch gegen Wiedenbrück : KFC Uerdingen lüftet das Geheimnis der Kapitänsfrage

In Oberhausen führte Marcel Kretschmer den KFC Uerdingen aufs Feld, gegen Bonn Justin Opselt. Wer trägt am Mittwoch gegen den SC Wiedenbrück die Binde des Mannschaftsführers?

Fußball-Regionalligist KFC Uerdingen trifft am Mittwoch (19.30 Uhr) in Velbert auf den SC Wiedenbrück. Erstmals gibt es vor der Begegnung auch wieder eine Tageskasse. Die Gäste kommen mit der Empfehlung eines 1:0-Siegs über Rot-Weiß Oberhausen, bei dem der KFC zum Auftakt mit 0:6 untergegangen war. „Oberhausen war unser erstes Spiel, ich finde, wir haben es gegen Bonn schon deutlich besser gemacht“, sagt KFC-Trainer Dmitry Voronov. „Dass Wiedenbrück gegen RWO gewonnen hat, ist natürlich eine Überraschung. Es ändert aber nichts an unserer Vorbereitung. Es ist ein ganz normales Spiel.“

Trainer Dmitry Voronov ist trotz zwei Niederlagen und 1:9 Toren nicht unzufrieden. „Was Leidenschaft, was Willen, was Herz angeht, können wir der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Alles andere muss halt trainiert werden. Daran arbeiten wir, daran glauben wir, das ist der Weg.“ Die Spieler scheinen auf diesen Weg vorbereitet zu sein und ihn mit zu gehen. „Wer arbeitet, wird auch belohnt“, lautet ein Glaubenssatz von Voronov. „Die Mannschaft hat nach dem 0:3-Rückstand weiter gearbeitet. Sie wurde dabei von den Fans getragen, von denen es keine Pfiffe, kein böses Wort gab. Sie haben uns immer unterstützt, das war einzigartig. Und es war wichtig, dass die Mannschaft sich für ihre Arbeit mit dem Tor belohnt hat. Jetzt soll sie sich das nächste Tor erarbeiten.“

Das Geheimnis um die Frage nach dem Mannschaftsführer ist gelüftet. „Justin Ospelt ist unser Kapitän“, sagt Trainer Voronov. Da der Torhüter angeschlagen ist, wird er die Mannschaft nicht aufs Feld führen. „Wir haben zwei Stellvertreter“, berichtet der Coach. „Leonel Kadiata und Ouadie Barini.“ Weiter festlegen will er sich noch nicht. Das Trio wurde bestimmt. Der 27 Jahre alte Kadiata, der zwei Jahre inaktiv war, wurde in Oberhausen kurz vor Schluss eingewechselt, der 30 Jahre alte Barini gegen Wiedenbrück nach einer Stunde ausgewechselt. Im ersten Spiel war Marcel Kretschmer Kapitän, im zweiten Justin Ospelt. Beide saßen nach der Pause jeweils auf der Bank, womit der KFC mal wiederfür eine Besonderheit sorgte.