1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

Fußball-Oberliga: Torhüter Mika Rudnik vom KFC Uerdingen liegt im Krankenhaus

Mittwoch gegen Blau-Gelb Überruhr : KFC-Torhüter Mika Rudnick liegt im Krankenhaus

Kleinere Wehwehchen sind in der Saisonvorbereitung normal. Da zwickt es hier und da, manch einer muss dann auch mal ein, zwei Tage aussetzen. Doch dass ein Spieler ins Krankenhaus muss, ist glücklicherweise die Ausnahme.

Wenn der KFC Uerdingen am Mittwoch Abend um 19 Uhr am Rundweg sein drittes Testspiel bestreitet, wird einer mit Sicherheit fehlen: Mika Rudnik. Der 19 Jahre alte Torhüter, der beim 1. FC Kaiserslautern ausgebildet wurde und jetzt vom Drittligisten Viktoria Köln kommt, liegt mit einer Blutvergiftung im Krankenhaus. Inzwischen ist er aber außer Gefahr. Wie konnte das passieren? „Ganz einfach“, sagt Trainer Alexander Voigt. „Er hatte nach der Trainingsarbeit eine Blase und in die ist Dreck rein gekommen.“ Rudnik ist aber icht der einzige, der gegen den Bezirksligisten Blau-Gelb Überuhr fehlen wird. Der Japaner Ryo Iwata, der vom 1. FC Mönchengladbach kam, erlitt eine Verletzung am Fußgelenk und Pascale Talarski ist krank.

Mit Erleichterung und Vorfreude hat Trainer Alexander Voigt auf die Veröffentlichung des Spielplans reagiert. Der KFC hat zum Auftakt am 6. August gegen den Cronenberger SC Heimrecht. „Ich bin froh, dass wir mit einem Heimspiel starten“, sagt der Coach. „An dem Samstag Abend wird bei gutem Wetter das Stadion voll und die Stimmung super sein. Wir haben jetzt ein Ziel, auf das wir hinarbeiten.“ Und was sagt er zum Gegner? „Beim Saisonstart ist der Gegner egal. Es kommt nur darauf an, am ersten Spieltag bestmöglich vorbereitet zu sein.“

Inzwischen sind auch alle Transfermodalitäten geklärt und es ist offiziell: Kai Bastian Evers spielt für den KFC. Der 32-Jährige, der in der abgelaufenen Saison 35 Spiele für Lippstadt absolvierte (2 Tore, 3 Vorlagen), kommt auf jeweils über 100 Partien in der Regionalliga West sowie der Regionalliga Nord und hat zudem bereits 66 Mal in der 3. Liga auf dem Rasen gestanden. „Ich habe richtig Bock auf den KFC und das Umfeld“, sagt Evers. Vorstandsvorsitzender Damien Raths freut sich und sagt: „Kai wird uns mit seiner Erfahrung und als Spielertyp enorm weiterhelfen. Ich freue mich, dass wir ihn von diesem Schritt zu uns begeistern konnten.“