Bayer 04 Leverkusen: Charles Aránguiz fällt mehrere Wochen aus

Bayer-Star fällt mehrere Wochen aus : Bayers Charles Aránguiz verletzt sich an Fuß und Oberschenkel

Bayer Leverkusen muss in den kommenden Wochen auf Charles Aránguiz verzichten. Der Mittelfeldspieler zog sich beim 1:1 der Werkself am Samstag gegen Leipzig einen Haarriss im rechten Mittelfuß sowie einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Auch Daley Sinkgraven fällt lange aus.

Eine Minute vor dem Ablauf der regulären Spielzeit wurde Aránguiz bei einem Schussversuch vom Leipziger Christopher Nkunku am Fuß getroffen und vom Platz getragen. Der Franzose im Trikot des Vorjahres-Dritten kam ohne persönliche Strafe davon. In den Augen von Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes ein Unding. „Wenn er ihn trifft, dann muss er runter“, sagte der 37-Jährige im Anschluss an die Partie bei Sky.

Eine CT-Untersuchung am Sonntag ergab, dass sich der 30-jährige Leistungsträger einen Haarriss im rechten Mittelfuß sowie einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hat. Er wird daher nicht wie geplant zu den Länderspielen Chiles gegen Kolumbien und Guinea reisen. Auch das nächste Liga-Spiel bei Eintracht Frankfurt am 18. Oktober wird Aránguiz definitiv verpassen.

Unter Trainer Peter Bosz ist Aránguiz unangefochtener Stammspieler und stand in bislang allen zehn Pflichtspielen in dieser Saison in der Startformation. Auch beim Remis gegen Leipzig zeigte der Chilene eine starke Leistung und bereitete unter anderem den 1:0-Führungstreffer durch Kevin Volland vor.

Etwas schwerer noch als Aránguiz erwischte es Daley Sinkgraven. Der Linksverteidiger zog sich bereits in der ersten Halbzeit eine Muskel-Sehnenverletzung im Oberschenkel zu. Auch der Niederländer wird dem Werksklub mehrere Wochen fehlen.

(sb)
Mehr von RP ONLINE