1. Politik
  2. Deutschland
  3. Bundestagswahl

Bundestagswahl 2021 Kreis Steinfurt: Wahlergebnis, Kandidaten, Parteien - alle Infos

Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Steinfurt I – Borken I wissen müssen

Am 26. September 2021 findet die Bundestagswahl statt. Im Wahlkreis Steinfurt I – Borken I haben die Parteien ihre Direktkandidaten aufgestellt, darunter ist auch ein prominenter Bewerber. Das müssen Sie zu Ihrem Wahlkreis und den Kandidaten wissen.

Welche Gemeinden gehören zum Wahlkreis 124 Steinfurt I - Borken I?

Zu dem Wahlkreis 124 Steinfurt I - Borken I gehören Gemeinden aus dem Kreis Borken und dem Kreis Steinfurt. Im Kreis Borken zählen die Gemeinden Ahaus, Gronau (Westf.), Heek, Legden und Schöppingen zum Wahlkreis 124, die übrigen Gemeinden sind Teil des Wahlkreises 126. Aus dem Kreis Steinfurt werden die Gemeinden Horstmar, Metelen, Neuenkirchen, Ochtrup, Rheine, Steinfurt und Wettringen diesem Wahlkreis zugeordnet. Die übrigen Gemeinden des Kreises Steinfurt teilen sich in die Wahlkreise 127 und 128 auf.

Einen Überblick über die Wahlkreise in Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.

Wann öffnen die Wahllokale?

Die Wahllokale sind am 26. September 2021 von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Wie finde ich das richtige Wahllokal im Wahlkreis 124 Steinfurt I - Borken I?

Wahlberechtigte erhalten eine Wahlbenachrichtigung für die Bundestagswahl. Auf dieser Wahlbenachrichtigung steht unter anderem das Wahllokal mit der genauen Anschrift, in dem die Wahlberechtigten am Wahlsonntag die Stimme abgeben können.

Was passiert, wenn man seine Wahlbenachrichtigung verloren hat?

Wer eine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, ist bereits in das Wählerverzeichnis eingetragen worden. Verliert man diese Wahlbenachrichtigung, kann man trotzdem wählen gehen, und zwar, indem man sich im Wahlraum mit dem Personalausweis oder Reisepass ausweist. Wer jedoch keine Wahlbenachrichtigung bekommen hat, steht möglicherweise nicht im Wählerverzeichnis und sollte sich an das Wahlamt der Heimatstadt wenden.

Parteien im Vergleich: Hier finden Sie den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021.

Wie und wo kann man Briefwahl beantragen?

Die Wahlbenachrichtigungen werden nach Erstellung des Wählerverzeichnisses – etwa einen Monat vor dem Wahltermin – versendet. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung finden Sie einen Antragsvordruck. Die Antragstellung ist nach Erstellung des Wählerverzeichnisses auch online möglich.

Wer sind die Kandidaten, die man im Wahlkreis Steinfurt I – Borken I über die Erststimme wählen kann?

Der Wahlkreis 124 hat einen prominenten Kandidaten aus der CDU: Jens Spahn ist dort zum sechsten Mal zum Kandidaten für die Bundestagswahl gewählt worden. Spahn hat den Wahlkreis seit 2002 jedes Mal direkt gewonnen. Der 40-Jährige äußerte sich erfreut über die erneute Kür: „Ich freue mich über die große Unterstützung. Sie zum sechsten Mal bekommen zu haben, ist nicht selbstverständlich.“

  • Fotos : Die Kanzlerkandidaten bei der Bundestagswahl 2021
  • Infos im Überblick : So funktioniert die Bundestagswahl 2021
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Borken wissen müssen

Die SPD wird gegen Spahn die Vorsitzende der SPD aus Ochtrup, Sarah Lahrkamp, ins Rennen schicken. Die 39-Jährige hat jahrelange kommunalpolitische Erfahrung im Rat der Stadt Ochtrup gesammelt, ihr liegen vor allem die Themen Familien- und Sozialpolitik am Herzen.

 Auch bei den Grünen kommt die Direktkandidatin aus Ochtrup: Die 34-jährige Alexandra Schoo will sich für „starke Kinderrechte“ und einen „echten Atomausstieg“ einsetzen. „Wir brauchen endlich eine sozial gerechte Familienpolitik, die die Sorgen und Probleme junger Familien in ihrem Alltag vertritt. Eine Politik, die sich konsequent für die Rechte von Kindern und Jugendlichen einsetzt“, schrieb sie nach ihrer Wahl zur Direktkandidatin.

Für die Linken wird Gerrit Bresch um die Erststimmen werben. Der 28-Jährige aus Mettingen hat politische Wissenschaften und Philosophie studiert. Er will sich für ein „solidarisches Pflege- und Gesundheitssystem“ und für „tatsächlichen Klima- und Naturschutz“ einsetzen.

Die FPD schickt Alexander Brockmeier ins Rennen um die Direktkandidatur. Der 28-Jährige aus Rheine ist Jurist und seit 2017 Landtagsabgeordneter. Dort ist er Mitglied im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend, dem Schulausschuss und dem Innenausschuss.

Die AfD hat Torsten Etgeton nominiert.

Für Die Partei geht Lars Nowak ins Rennen.

Welche Parteien kann man über die Zweitstimme wählen?

Die Ein paar der Kleinstparteien stellen wir Ihnen hier vor.

Wie hoch war die Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl im Wahlkreis 124 Steinfurt I - Borken I?

Die Wahlbeteiligung im Wahlkreis Steinfurt I - Borken I lag bei der Bundestagswahl 2017 bei 76,5 Prozent und damit um 3,1 Prozent höher als 2013.

Wie haben die Abgeordneten aus dem Wahlkreis 124 Steinfurt I - Borken I 2017 abgeschnitten?

CDU-Politiker und derzeitiger Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bekam 2017 mit 51,3 Prozent die meisten Erststimmen. Die Bewerberin der SPD, Ingrid Arndt-Brauer, kam auf 25,8 Prozent. Sie zog über die Landesliste der SPD in den Bundestag ein. Auch Mario Mieruch von der AfD (6 Prozent) konnte über die Landesliste seiner Partei in den Bundestag einziehen.

Wie haben die Parteien im Wahlkreis 124 Steinfurt I - Borken I 2017 abgeschnitten?

Bei der Bundestagswahl 2017 bekam die CDU 43,9 Prozent der Zweitstimmen, die SPD erlangte 23,1 Prozent. Die FDP erhielt 12,6 Prozent, die Grünen 6 Prozent. Die Linke erreichte 5,5 Prozent, die AfD bekam 6,3 Prozent der Zweitstimmen.

Am Abend des 26. September 2021 finden Sie hier die Ergebnisse der Wahl.

(lha)